Verlobung – und dann 10 To do's-7

Glückwunsch, Ihr seid frisch verlobt und schwebt im siebtem Himmel! Bevor der große Tag jedoch kommt gibt es aber viel zu tun: Die Hochzeitsplanung beginnt!

Vor einer Hochzeit wartet viel Organisation auf Euch. Wir helfen Euch dabei, einen Überblick zu bekommen und alles im Griff zu behalten.

10 Dinge, die Ihr nach Eurer Verlobung zuerst in Angriff nehmen solltet

Aller Anfang ist schwer. Vor allem, wenn man nicht weiß, mit welcher von den vielen Erledigungen man beginnen soll. Aber keine Panik! Arbeitet am besten nacheinander diese zehn von uns erstellten Punkte ab. So bringt Ihr System in Eure Planung!

  1. Stellt Eure Gästeliste zusammen
    Wer darf auf der Hochzeit auf keinen Fall fehlen? Macht Euch vorerst Gedanken darüber, wen Ihr an Eurem großen Tag unbedingt dabei haben wollt. Dabei bekommt Ihr schon einen ersten Überblick, wie groß die Feier wird. Legt dann eine genaue Anzahl fest, für wie viele Gäste die Hochzeit ausgerichtet werden soll. Hier findet Ihr alles Wichtige zum Thema Gästeliste.

    Verlobung – und dann 10 To do's-4

    Unser Tipp: Vergesst nicht, auch die Partner Eurer Gäste miteinzuberechnen. Begleitpersonen werden normalerweise in der offiziellen Hochzeitseinladungen namentlich genannt. Falls Ihr Euch nicht sicher seid, wie viele Freunde eine Begleitung mitbringen werden, solltet Ihr Euch vorher ein System überlegen, wie viele Begleitpersonen (die Euch eventuell sogar unbekannt sind) Ihr einplanen wollt. Macht den Freunden in der offiziellen Hochzeitseinladung leicht ersichtlich, ob sie alleine oder mit einem Plus-eins eingeladen sind. Zur Not erfordert das freundschaftliche Fingerspitzengefühl!

  2. Setzt Euch ein festes Budget
    Das Budget ist eines der wichtigsten Dinge der Feier: Immerhin kann man nicht mehr Geld ausgeben, als man hat. Egal ob die Hochzeit im kleinen oder großen Stil gefeiert wird – Kosten kommen so oder so auf Euch zu. Kalkuliert im Voraus genau durch, wie viel Ihr für die einzelnen Kostenstellen ausgeben wollt, damit Ihr keine bösen Überraschungen erlebt. Eine Prioritätenliste kann da schon viele Fragen beantworten: Am Besten unabhängig vom Partner die eigenen 5 wichtigsten Punkte im Rahmen der Hochzeit festhalten und dann vergleichen! Wenn viele Punkte übereinstimmen, dann stimmen Eure Vorstellungen weitestgehend überein. Bei unterschiedlichen Prioritäten müssen Kompromisse gefunden werden. Budgetplaner und Checklisten findet Ihr natürlich auch bei uns!

    Verlobung – und dann 10 To do's-3

  3. Wählt Euer Hochzeitsdatum aus
    Die Wahl des Hochzeitsdatums ist eine heikle Angelegenheit. Habt Ihr ein Datum, welches für Euch eine besondere Bedeutung hat, kann die Entscheidung meistens leicht gefällt werden. Es gibt allerdings auch Daten, die besser vermieden werden sollten! So sind beispielsweise Feiertage im Allgemeinen oft ungünstig. Braucht Ihr Hilfe bezüglich Eures Hochzeitsdatums? Hier findet Ihr hilfreiche Tipps für Euren perfekten Hochzeitstermin.

  4. Macht Euch frühzeitig auf die Suche nach Eurer Hochzeitslocation
    Schnappt Euch Eure Lieblingslocation, bevor die schönsten ausgebucht sind! Normalerweise bucht man die Hochzeitslocation für eine größere Hochzeitsfeier ca. 1 Jahr im Voraus, bei sehr beliebten Locations kann es sogar noch länger dauern. Wenn Ihr das Datum eingrenzen könnt, solltet Ihr zügig bei Euren favorisierten Hotels bzw. Restaurants anfragen, ob Termine frei sind. Überlegt Euch dabei, was Euch an den Räumlichkeiten besonders wichtig ist und sucht dann nach den entsprechenden Kriterien. Achtet darauf, dass Ihr die Anzahl Eurer Gäste kalkulieren könnt und plant genügend Platz für die Tanzfläche und gegebenfalls für das Buffet ein. Lasst euch mehrere Angebote geben und vergleicht. Falls Ihr Inspiration benötigt, findet Ihr hier viele schöne Lokale als passende Hochzeitslocation.

    Verlobung – und dann 10 To do's-6

  5. Macht schöne Verlobungsfotos
    Verlobungsfotos mal anders? Sogenannte “Engagement Shoots” liegen total im Trend und sind für immer schöne Erinnerungsstücke an Eure Zeit während der Verlobung. Lasst Euch von einer Fotografin gekonnt in Szene setzen und gestaltet mit den Fotos danach ein schönes Album. Aber auch auf den Save-the-Date Karten für Eure Freunde oder der Hochzeitseinladung machen sich professionelle Bilder gut – die Qualität ist einfach mit privaten Schnappschüssen oft nicht zu vergleichen! Manche Fotografinnen bieten ein solches Verlobungsshooting im Paket an: Dabei lernt man sich kennen, hat schon einmal miteinander fotografiert und ist sich auf der eigentlichen Hochzeit bereits vertraut. Zudem könnt Ihr gleich überprüfen, ob die Bilder Euren Vorstellungen entsprechen. Spaß machen soll das ganze natürlich auch! In unserer Kategorie Real Weddings findet Ihr viel Inspiration für professionelle Fotos.

    Ihr seid verlobt? Jetzt gibt’s einiges zu tun!

  6. Versendet Save the Date-Karten
    Verkündet die freudige Botschaft per Post: Wir heiraten! Save-The-Date Karten sind vor allem sinnvoll, wenn Ihr zwar schon das Datum nennen könnt, (Location gebucht), aber noch keine Antworten habt auf wichtige Details, die in die offizielle Einladung kommen (welches Standesamt, Uhrzeiten, genauer Ablauf, Anfahrt etc.). Mit einer Save-the-Date Karte könnt ihr Euch schon einmal sicher sein, dass Eure Freunde und die Familie Bescheid wissen und sich nichts für Euren Hochzeitstermin vornehmen. Für die Save-the-date Karten gibt es viele moderne Designs und Ideen, wie Ihr die Karten besonders schick und persönlich gestalten könnt. Mehr Infos findet Ihr in unserem Artikel über Save the Date-Karten.

    Verlobung – und dann 10 To do's-5

  7. Meldet die Trauung rechtzeitig auf dem Standesamt an
    Habt Ihr Euer Hochzeitsdatum ausgewählt und wisst Eure Traumlocation? Je früher alles unter Dach und Fach ist, desto besser! Vor allem, wenn Ihr ein genaues Datum im Auge habt solltet Ihr auf dem Standesamt schnell sein, allerdings kann man den Termin beim Standesamt am frühesten genau 6 Monate vor der Hochzeit festmachen. Alles über die Trauung auf dem Standesamt findet Ihr hier: Trauung.

  8. Findet das perfekte Brautkleid
    Beginnt rechtzeitig mit der Suche nach dem Brautkleid. Manche Kleider haben Lieferzeiten von bis zu 6 Monaten. Neben den lokalen Brautkleiderboutiquen gibt es die Möglichkeit, im Internet nach einem tollen Brautkleid Ausschau zu halten. Nimm zur Kleidersuche Deine besten Freundinnen mit - diese werden Dich beraten und unterstützen. Immerhin ist das Brautkleid eines der wichtigsten und schönsten Dinge der Hochzeit. Schau Dich im Internet um und überlege in Ruhe, welcher Stil zu Dir und Eurer Hochzeit passt. Viele Artikel mit wichtigen Tipps zur Brautkleidsuche und Designern findet Ihr hier: Brautkleider

    Verlobung – und dann 10 To do's-8

  9. Gestaltet Eure eigene Hochzeitshomepage
    Auffällig, modern und zusätzlich auch noch praktisch: Haltet Eure Gäste immer über de Hochzeitsplaung auf dem Laufenden – mit Eurer persönlichen Hochzeitshomepage! Es gibt viele tolle Designs, die bereits im Vorfeld den Ton Eurer Hochzeit angeben können. Und Ihr habt einen Ort, an dem Ihr alle wichtigen Informationen zusammentragen könnt. Auch wichtig und praktisch für die Trauzeugen und Brautjungfern!

  10. Engagiert einen Hochzeitsplaner
    Ihr habt nicht die Zeit und den Überblick, um alle organisatorischen Dinge alleine zu regeln? Ihr möchtet gerne schnelle und professionelle Unterstützung? Dann engagiert einen Hochzeitsplaner. Die Organisation einer Hochzeit wird oft unterschätzt, vor allem, wenn man besondere Wünsche hat. Erst spät merkt man, dass die Zeit für eine umfangreiche Planung fehlt. Scheut Euch nicht, diese verantwortungsvollen Aufgaben einem Profi zu überlassen!