0 Artikel |  0,00 €
Mit dem richtigen Brautschuh zum Traualtar
Brautschuhe

Mit dem richtigen Brautschuh zum Traualtar


Wovon können Frauen nie genug bekommen? Richtig, von Schuhen. Die dürfen auf Ihrer Hochzeit natürlich nicht fehlen. Brautschuhe mit Riemchen, mit Raffung, mit Schleifen, mit Details aus Strass, Perlen oder Paillettenstickereien. Stilettos, Lackschuhe oder Brautschuhe im Barockstil. Der Klassiker schlechthin: geschlossene Pumps mit schmalem Absatz. Sie haben die Wahl!

Ein bewährter Tipp

Laufen Sie Ihre Brautschuhe ein paar Wochen vor der Hochzeit unbedingt ein! Denn was im Schuhgeschäft noch super sitzt, kann auf der Hochzeit schnell mal drücken. Sie laufen sich schnell Blasen? Probieren Sie Geleinlagen aus, die erhalten Sie günstig in der Drogerie. Dann drückt der Schuh bestimmt nicht mehr und Sie machen bei Ihrem Hochzeitswalzer eine gute Figur. Denken Sie auch daran, den Saum Ihres Kleides passend zu den Brautschuhen abzustecken.


Und wenn der Brautschuh doch drückt?

Stilettos hin oder her – zwischendurch vielleicht auch mal barfuß? Nur zu! Wenn Sie ein langes Brautkleid tragen, fällt es sowieso niemandem auf. Ihre müden Füße danken es Ihnen. Denken Sie zusätzlich an ein flaches Paar Schuhe. Der neuste Trend: Brautsneakers. Perfekt für lange Tanznächte. Es gibt sie in verschiedenen Weißnuancen mit Klettverschluss oder zum Schnüren.

 

Brautschuhe online bestellen? Wir haben die Anbieter verglichen!


Text: Vivien Bua