Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hochzeits-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

*sunrise*

  • »*sunrise*« ist der Autor dieses Themas

Grundpfeiler des Forums

Hochzeitsdatum:
17./18.07.2009

Beiträge: 2 146

Hochzeitsdatum: 17./18.07.2009

Kinder: Junior *03.05.2010, Tanzmaus *30.07.2012, Babyschwesterchen ET 23.04.2014

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden
Montag, 24. November 2008, 10:12 1

Giveaways UND Dankeskarten - zu viel???

Hallo schon wieder!

Mein Verlobter will unbedingt als Giveaway eine Flasche Wein mit Etikett beklebt natürlich, auf den Weg geben UND danach noch extra Dankeskarten.

Ist das nicht doppelt gemoppelt? 2x Danke sagen???

Ganz ohne Giveaway möchte ich es ehrlichg gesagt auch nicht machen und Dankeskarten mit nem Brautfoto würde ich schon auch gern verschicken. Allerdings dachte ich dann nicht an Wein sondern eher an die klassischen Hochzeitsmandeln oder so...

Was meint ihr dazu???


Montag, 24. November 2008, 10:18 2

Ich persönlich finde die Dankeskarten wichtiger als die Giveaways.
Die Dankeskarten braucht man ja auch für Leute, die nicht bei der Feier waren, aber etwas geschenkt haben. Und da die Gastgeschenke ja längst nicht allen Gästen zusagen nehmen bestimmt nicht alle die als "Danke" wahr, sondern eher als Tischdeko.

LG Irene
Montag, 24. November 2008, 10:30 3

Wir hatten als Give-Aways Pralinen, die gabs für jeden an der Hochzeit. Und 2 Wochen nach der Hochzeit haben wir Dankeskarten mit Foto und individuellem Text verschickt. Wir fanden das genau richtig so.

Ich finde es spricht nix gegen Wein und Karten. Allerdings würde ich auch eine Alternative für Kinder / Gäste die kein Alkohol mögen anbieten.
Montag, 24. November 2008, 11:52 4

Ich sehe Give aways nicht in Konkurrenz mit Danksagungskarten. Ein Give away ist ja eher eine kleine Aufmerksamkeit für den Gast und nicht das Dankeschön für das Kommen und die Geschenke.

Auf die Danksagungskarten freue ich mich immer ganz besonders. Da bekommt man immer ein nettes Bild des Brautpaares und für mich ist das einfach ein Muss.

Wieviele Gäste plant ihr denn ein?
Liebe Grüße
be4
Montag, 24. November 2008, 12:20 5

Ich sehe es auch so: Lieber Dankeskarten als Give Aways, denn erstens bleiben viele Give Aways stehen und außerdem braucht man auch Dankeskarten für Leute, die nicht eingeladen waren und etwas geschenkt haben (und da kommen einige zusammen).
Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den grünen Verlinkungen, welche in meinen Beiträgen zu sehen sind. Es handelt sich hierbei um keine Verlinkungen meinerseits, sondern um vom Werbevermarkter durch Algorithmus gesetzte Werbelinks.
Diese Links sind für mich auch nicht sichtbar. Leider wird mir nicht gestattet zu erwähnen warum dies so ist.

iritrea

Foren Göttin

Hochzeitsdatum:
20. August 2008

Beiträge: 2 627

Hochzeitsdatum: 20. August 2008

Kinder: momentan nur Chamäleon Grisu - aber wir üben! (c;

Wohnort: Rheinhessen

  • Nachricht senden
Montag, 24. November 2008, 13:05 6

Ich bin auch der Meinung, dass das eine das andere definitiv nicht ausschließt.
Wir hatten Hochzeitsmandeln und trotzdem Dankeskarten.
Was ich allerdings nicht verstehe, warum bleiben Give Aways stehen oder werden als Tischdeko gesehen? Wir haben unsere persönlich jedem überreicht, der gegangen ist. Kam super an und da ist nix stehen geblieben...
Montag, 24. November 2008, 14:50 7

Mir waren auch die Danksagungskarten wichtiger als die Gastgeschenke. Ich selbst hätte ganz gut ohne Gastgeschenke leben können, aber mein Mann meinte das gehört sich inzwischen so. Na gut :rolleyes: Also hatten wir beides. Aber ich denke, die Gäste haben sich mehr über die Karten mit unserem Hochzeitsbild gefreut.

"Klassisch" finde ich persönlich eher den Wein - Hochzeitsmandeln waren mir vor HF-Zeiten völlig unbekannt und meine Verwandtschaft hat auf meine Frage diesbezüglich nur so geschaut ?(

Viele Grüße
Waldgräfin
Montag, 24. November 2008, 16:55 8

Weil wir nix gefunden haben, dass wir wirklich gerne verschenkt hätten bzw. gepasst hätte,
hatten wir – eigentlich – keine Give aways (außer man zählt Naps, Fächer dazu)

Letztlich hat jeder Gast nach der Hochzeit ein „Danksagungspackage“
mit einer Foto CD, einer individuellen Danksagungskarte, einer Lieder CD (mit Songs die an unserer Hochzeit gespielt wurden - Kirche, Empfang, Feier usw.) und einer süßen Erinnerung erhalten.
Leute die nicht mitfeierten- aber dennoch an uns gedacht haben, bekamen "nur" die Danksagungskarte.

Generell finde ich aber auch, dass das eine das andere nicht ausschließt.
Müsste ich mich für ein entscheiden – dann :thumbup: für die Danksagungskarte.


LG
SpedyG
:wave:

Simi

Ringträgerin

Hochzeitsdatum:
08.08.08

Beiträge: 33

Hochzeitsdatum: 08.08.08

  • Nachricht senden
Montag, 24. November 2008, 17:04 9

Also wir machen definitiv keine Giveaways... irgendwo muss man mal an kleinen halt einlegen. ich finde die Danksagungskarten bedeutender... Vorallem. alles landet troztdem in einer Schublade... klingt doof, is aber halt doch so... lg

puschel1985

Königin

Hochzeitsdatum:
23 & 24.07.2009

Beiträge: 2 179

Hochzeitsdatum: 23 & 24.07.2009

Kinder: im Herbst wird gestartet!

Wohnort: Steinfurt

  • Nachricht senden
Montag, 24. November 2008, 17:17 10

huhu

unsere gäste bekommen auf der feier die klassischen hochzeitsmandeln und seifen in herzform und rot.
und dann nach der feier bekommen alle die danksagungskarte.

also quasi beides...

lg

© 2016 Hochzeitsplaza - Das Hochzeitsportal mit allen nützlichen und wissenswerten Informationen rund um das Thema Hochzeit und Heiraten.