Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hochzeits-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nes

  • »Nes« ist der Autor dieses Themas

Meisterin

Hochzeitsdatum:
02. September 2005

Beiträge: 1 343

Hochzeitsdatum: 02. September 2005

Wohnort: OWL

  • Nachricht senden
Sonntag, 28. August 2005, 13:23 1

Welche Lesung im Standesamt?

Hallo!

Ich möchte gerne die große Lieblingsnichte meines Freundes bitten, etwas kurzes im Standesamt vorzutragen (leider kann ich die Standesbeamtin erste einen Tag vorher persönlich fragen, aber ihre Kollegin meinte eine Kleinigkeit ginge immer).

edit: Die Nichte wird in zwei Wochen 18 und ist erwachsen.

Ich kann mich aber nicht entscheiden *grummel* Ich mag nichts superkitschiges und auch nichts mit Moralkeule, also keinen kl. Prinzen, keine Kugelhälften und alle anderen gängigen Sachen *seufz*

Bislang schwanke ich zwischen diesen hier:
Das Annie's Song in einer recht freien Übersetzung von mir:

Du berührst meine Sinne
Wie eine Nacht im Wald
Wie die Berge im Frühling
Wie ein Spaziergang im Regen
Wie ein Sturm in der Wüste
Wie ein ruhiger Ozean
Du berührst meine Sinne
Berühr mich immer wieder

Lass mich dich lieben
Lass mich dir mein Leben anvertrauen
Lass mich in deinem Lachen ertrinken
Lass mich in deinen Armen sterben
Lass mich bei dir liegen
Lass mich immer bei dir sein
Lass mich dich lieben
Liebe mich wieder

Du berührst meine Sinne
Wie eine Nacht im Wald
Wie die Berge im Frühling
Wie ein Spaziergang im Regen
Wie ein Sturm in der Wüste
Wie ein ruhiger Ozean
Du berührst meine Sinne
Berühr mich immer wieder
----------------------------------------------

Das hier ist schon recht moralisch, oder?
- -
Was Ehe ist und was sie sein könnte
Die Ehe ist ...
... kein sicherer Hafen,
wo jeder vor sich hinrosten kann,
... kein Abenteuer,
auf das sich nur Verrückte einlassen,
und schon gar kein Vorhaben,
das von vornherein zum Scheitern verurteilt ist.

Möglicherweise
gibt es keine allgemeine Definition,
die dem gerecht wird,
was Ehe für jene Million Paare bedeutet,
die diese Lebensgemeinschaft
auf ihre individuelle Art
Tag für Tag leben.
Und vielleicht
ist es
auch gar nicht so wichtig,
sich festzulegen,
was Ehe ist,
oder eine endgültige Antwort darauf zu finden,
was sie für andere bedeutet.
Wesentlich erscheint (mir) nur,
mit aller Kraft daran zu arbeiten,
dass die eigene Ehe zu dem wird,
was sie im besten Fall sein könnte.
-------------------------------------------

Hmmh.... schmazig.... oder geht's noch?
- -
Von der Liebe getragen

Wo du geliebt wirst, kannst du getrost alle Masken ablegen,
darfst dich frei und ganz offen bewegen.
Wo du geliebt wirst, zählst du nicht nur als Artist,
wo du geliebt wirst, darfst du so sein wie du bist.
Wo du geliebt wirst, musst du nicht immer nur lachen,
da rfst du es wagen, auch traurig zu sein.
Wo du geliebst wirst, darfst du auch Fehler machen,
und du bist trotzdem nicht hässlich und klein.
Wo du geliebt wirst, darfst du auch Schwächen zeigen oder den fehlenden Mut,
brauchst du die Ängste nicht zu verschweigen, wie das der Furchtsame tut.
Wo du geliebt wirst, darfst du auch Sehnsüchte haben, manchmal ein Träumender sein,
und für Versäumnisse, fehlende Gaben räumt man dir mildernde Umstände ein.
Wo du geliebt wirst, brauchst du nicht ständig zu fragen nach dem?vermeindlichen Preis.
Du wirst von der Liebe getragen, wenn auch unmerklich und leis'.

Elli Michler
-----------------------------

Das ist eigentlich mein Lieblingsgedicht (ganz allgemein), was aber bedeutet, dass jeder, der in unserem Freundeskreis geheiratet hat, dieses Gedicht auf die Glückwunschkarte bekommen hat *g*
Dann fällt das eher aus, oder? Und es wäre halt doch seeeehr kurz.
- -

Wunderbares ...
Es muß ein Wunderbares sein
Ums Lieben zweier Seelen,
Sich schließen ganz einander ein,
Sich nie ein Wort verhehlen.
Und Freud und Leid
Und Glück und Not
So miteinander tragen,
Vom ersten Kuß bis in den Tod
Sich nur von Liebe sagen.
(Oskar Freiherr von Redwitz)
---------------------------



Glück ist ...
Glück ist gar nicht mal so selten,
Glück wird überall beschert,
Vieles kann als Glück uns gelten,
was das Leben uns so lehrt.
Glück ist jeder neue Morgen,
Glück ist bunte Blumenpracht,
Glück sind Tage ohne Sorgen,
Glück ist, wenn man fröhlich lacht.
Glück ist Regen, wenn es heiß ist,
Glück ist Sonne nach dem Guß,
Glück ist, wenn ein Kind ein Eis ißt,
Glück ist auch ein lieber Gruß.
Glück ist Wärme, wenn es kalt ist,
Glück ist weißer Meeresstrand,
Glück ist Ruhe, die im Wald ist,
Glück ist eines Freundes Hand.
Glück ist eine stille Stunde,
Glück ist auch ein gutes Buch,
Glück ist Spaß in froher Runde,
Glück ist freundlicher Besuch.
Glück ist niemals ortsgebunden,
Glück kennt keine Jahreszeit,
Glück hat immer den gefunden,
der sich seines Lebens freut.
(unbekannt)
-----------------------------


Kindlich, aber es würde zu uns gehören. Weiß nur nicht, ob ich damit meinen intelektuellen eindruck in der Fmailie nicht zerstöre *g*
Und ob ich die Idee diesen Text lesen zu lassen in, sagen wir mal, 10 Jahren immer noch tragen kann.

"Weisst du eigentlich, wie lieb ich Dich hab? "
Der kleine Hase sollte ins Bett gehen, aber er hielt sich noch ganz fest an den langen Ohren des großen Hasen.
Der kleine Hase wollte nämlich ganz sicher sein, dass der große Hase ihm auch gut zuhörte. "Rate mal, wie lieb ich dich hab", sagte er. "Oh", sagte der große Hase, "ich glaube nicht, das ich das raten kann."
"So sehr", sagte der kleine Hase und breitete seine Ärmchen aus so weit er konnte.
(...)
"Ich hab dich lieb bis zum Mond", sagte der kleine Hase und machte die Augen zu. "Oh, das ist weit", sagte der große Hase. "Das ist sehr, sehr weit."
Der große Hase legte den kleinen Hasen in sein Blätterbett, beugte sich über ihn und gab ihm einen Gutenachtkuss.
Dann kuschelte sich der große Hase an den kleinen Hasen und flüsterte lächelnd: "Bis zum Mond..... und wieder zurück haben wir uns lieb."
-----------------

Auch ganz nett....


"EMPFINDUNGEN"
Es sind nicht unsere Sinne
(sehen, riechen, fühlen, schmecken),
die uns beschreiben,
wie wir unser Gegenüber empfinden.
Es ist unsere Seele,
die uns verwirrt,
überrascht, nachdenken läßt.
Wir befinden uns mitten
in einem Dschungel aus Gefühlen.
Sie sind uns unbekannt
und machen manchmal Angst.
Aber wenn wir zu der Erkenntnis kommen,
daß sie einmalig sind, sollten wir sie zulassen.
Dieses in uns neu entdeckte Unbekannte,
für das es keine Worte gibt,
ist so unglaublich,daß es schmerzt,
aber doch gleichzeitig guttut.
Es werden Energien freigesetzt,
die so stark sind,
es den einen bestimmten Menschen spüren zu lassen.
Zwei Seelen,
die sich über weite Entfernung hinweg gefunden haben
in einem Universum aus
Verstehen - Sehnsucht - Zärtlichkeit – Liebe


Wer bis hierher gelesen hat: Glückwunsch und Danke! :)

Gebt mir mal bitte Input!
Und ich habe schon alle gängigen Seiten und Suchmaschinen mit Lesung Trauung Hochzeit etc. abgegrast...
Gruß, Vanessa

- - -
2. September 2005

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nes« (28. August 2005, 14:04)

Sonntag, 28. August 2005, 14:02 2

Mensch Vanessa,

da kann man sich ja fast nicht entscheiden...! Es ist eins schöner als das andere..*grummel* :D
Ich hab mir immer versucht vorzustellen, wie die Lieblingsnichte deines Mannes (wie alt ist sie denn?) jeweils die Zeilen vorliest. Da hab ich direkt an die Geschichte mit dem Hasen gedacht. Hab mir ein Mädchen vorgestellt welches diese Geschichte vorliest, und bei der Stelle "soooo lieb" die Arme ausbreitet.. und durch Gestik und Mimik diese Geschichte bestimmt super tragen würde.

Annie´s song..auch wunderschön! Aber bekommt sie das so hin, mit Betonung an den richtigen Stellen etc...? Beim bildlichen Vorstellen sag ich also "Hase"!! :D

Liebe Grüße von Sandra

Nes

  • »Nes« ist der Autor dieses Themas

Meisterin

Hochzeitsdatum:
02. September 2005

Beiträge: 1 343

Hochzeitsdatum: 02. September 2005

Wohnort: OWL

  • Nachricht senden
Sonntag, 28. August 2005, 14:04 3

Hallo!

Das 'Mädchen' wird in zwei Wochen 18 und ist doch eher erwachsen ;)
Hätte ich vielleicht dazu schreiben soll!
Gruß, Vanessa

- - -
2. September 2005
Sonntag, 28. August 2005, 14:13 4

Ich stell mir gerade vor wie eine fast 18 jährige mit Kleinmädchenstimme sagt "Sooooooooooo lieb" *lach*. Finde die Geschichte trotzdem total schön, würde dann aber wohl eher zu "Annie´s song" tendieren!!

Lieben Gruß von Sandra
Sonntag, 28. August 2005, 14:16 5

Am besten gefällt mit "Weisst du eigentlich, wie lieb ich Dich hab? " Und zwar, weil ich diese Büchlein meinem Hasen mal geschenkt habe :D, aber ich schätze, die Hochzeitsgesellschaft würde sich ihren Teil denken :D
*********************************
Unser Ja ist ein Ja.
Unser ja ist kein JaJa.
Unser Ja ist kein Möglicherweise,
kein unter Umstände,
kein Probeweis.
Unser Ja ist kein Naja.

Unser Ja ist ein Ja zu uns,
wie wir sind
und wie wir werden können.
*********************************
Ich möchte dich unentwegt anschauen,
aber dann ständen wir immer gegeneinander.
Ich möchte dich umarmen und meine Arme nie mehr öffnen,
doch dann kämen wir keinen Schritt weiter.
Drum wollen wir einander bei der Hand nehmen,
in dieselbe Richtung schauen und auf dasselbe Ziel zugehen.
So werde ich dich immer besser kennen lernen
und du wirst immer mehr erfahren, wer ich bin.
Ich werde verstehen, wie du denkst und fühlst,
wie du die Menschen siehst und das Leben.
Ich werde lernen, mit dir zu denken,
mit deinen Augen zu sehen
und mit deinem Herzen zu empfinden.
Ich werde nicht versuchen,
dich nach meinen Wünschen umzuformen.
Wer den anderen liebt,
lässt ihn gelten, so wie er ist,
wie er gewesen ist und
wie er sein wird.
*********************************

Kathrin
Eine Veränderung bewirkt stets eine weitere Veränderung.

Niccoló Machiavelli (1469 - 1527)

Nes

  • »Nes« ist der Autor dieses Themas

Meisterin

Hochzeitsdatum:
02. September 2005

Beiträge: 1 343

Hochzeitsdatum: 02. September 2005

Wohnort: OWL

  • Nachricht senden
Sonntag, 28. August 2005, 14:23 6

Zitat

Original von Kathrin74
"Weisst du eigentlich, wie lieb ich Dich hab? " Und zwar, weil ich diese Büchlein meinem Hasen mal geschenkt habe :D, aber ich schätze, die Hochzeitsgesellschaft würde sich ihren Teil denken :D


Genau! :)
So geht's mir auch.

Und das das Buch (zwar superniedlich), aber doch eher 'abgegriffen' ist...

Existiert dies Buch eigentlich bei jedem Paar? *g*
Gruß, Vanessa

- - -
2. September 2005

nessaja82

Schwiemubändigerin

Hochzeitsdatum:
08/06

Beiträge: 848

Hochzeitsdatum: 08/06

Kinder: Großkind (01/08) und MInikind (07/11)

  • Nachricht senden
Sonntag, 28. August 2005, 19:05 7

ja bei mir auch!!!!! ;-)

finde bei dir auch alle schoen.... hmmm wobei ich nicht genau weiss welches am schönsten....

@kathrin: das mit dem JA haben die das nicht auch bei marc und sarah vorgtragen???? weisst du ob man das auch auf englisch findet???? würde das gern haben, da wir zwar nicht im standesamt aber bei der feier briten dabei haben und ich weiss wie stolz die große schwester meiner englischen patentochter wäre wenn sie das vortragen darf und mein cousin (gleiches alter) das vielleicht auf deutsch........
Mein Blog unter: http://zweifachmama.blogspot.de/
:family:
Mit Grinsekeks (01/08 ) an der Hand und dem kleinen Überraschungsei (07/11) auf dem Arm
Sonntag, 28. August 2005, 19:16 8

@Sabrina: keine Ahnung, ob das bei Marc und Sarah vorgtragen wurde. Wir haben zwar einen Fernseher, aber der ist nicht an die Antenne angeschlossen. Schauen momentan nur DVD. Serienlosglücklich sag ich nur :D

Und ob´s das auf Englisch gibt? Keine Ahnung. Aber übersetzen müsste ja machbar sein, oder?

LG Kathrin
Eine Veränderung bewirkt stets eine weitere Veränderung.

Niccoló Machiavelli (1469 - 1527)

Nes

  • »Nes« ist der Autor dieses Themas

Meisterin

Hochzeitsdatum:
02. September 2005

Beiträge: 1 343

Hochzeitsdatum: 02. September 2005

Wohnort: OWL

  • Nachricht senden
Sonntag, 28. August 2005, 21:59 9

Zitat


@kathrin: das mit dem JA haben die das nicht auch bei marc und sarah vorgtragen????


Das war das, ja.
Gruß, Vanessa

- - -
2. September 2005

Dany

Foren Göttin

Hochzeitsdatum:
02.12.05/06.05.06

Beiträge: 4 507

Hochzeitsdatum: 02.12.05/06.05.06

Kinder: Julian 19.02.07 / Timon 18.05.09

  • Nachricht senden
Montag, 29. August 2005, 07:59 10

@Kathrin:

Das zweite Gedicht, das du geschrieben hast, ist ja wirklich auch wunderschön. Mir standen schon beim Lesen die Tränen in den Augen.
Wenn ich mir vorstelle, meinem Schatz an der Hochzeit sowas vorzutragen, werd ich wohl kein Wort rausbringen. Muss wohl etwas üben!
Aber echt schön!!
Liebe Grüße, Dany
Liebe Grüße, Dany

"Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen Wort ist derselbe wie zwischen Blitz und Glühwürmchen" Mark Twain

© 2016 Hochzeitsplaza - Das Hochzeitsportal mit allen nützlichen und wissenswerten Informationen rund um das Thema Hochzeit und Heiraten.