Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hochzeits-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

soave

  • »soave« ist der Autor dieses Themas

Foren Göttin

Hochzeitsdatum:
24. Oktober 2009

Beiträge: 4 150

Hochzeitsdatum: 24. Oktober 2009

Kinder: unser großer kleiner Siebenschläfer (* 27.06.2013)

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden
Freitag, 22. Mai 2009, 09:58 1

Filmen bei der Standesamtlichen Trauung verboten?

Hallo Ihr Lieben,

mir wurde zugetragen, dass es nicht erlaubt sei, die Standesamtliche Trauung auf Video festzuhalten. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das so generell und absolut stimmt.

Bevor ich mich nun mit unserer Standesbeamten in Verbindung setze, wollte ich hier mal anfragen, ob es jemanden gibt, der seine Standesamtliche Trauung (übrigens nicht im Standesamt, die Beamte kommt zu uns ins Hotel) filmen durfte.

Wir heiraten nur standesamtlich, meine Omas und seine Mama können aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Hochzeit mit dabei sein . Wir wollten sie eigentlich nach den Flitterwochen besuchen und ihnen, in voller Hochzeitsmontur bei einem Kaffee und einer Mini-Hochzeitstorte, wenigstens einen Film zeigen können.
Liebe Grüße von
soave :)

Ich distanziere mich von allen grünen Verlinkungen in meinen Beiträgen.
Es handelt sich bei diesen um automatisch erstellte Werbung, auf die ich keinen Einfluss habe.



Es ist was es ist sagt die Liebe.




Unser großer kleiner Siebenschläfer ist endlich bei uns.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »soave« (22. Mai 2009, 10:01)

trin1986

Meisterin

Hochzeitsdatum:
20.06.2009

Beiträge: 1 911

Hochzeitsdatum: 20.06.2009

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden
Freitag, 22. Mai 2009, 10:10 2

so ganz stimmte es nicht! Wir haben unsere Standesamtliche Trauung gefilmt! Als wir den Standesbeamten darauf angesprochen haben, meinte er das hägt von der Person ab die die Trauung früht. Wenn der nicht gefilmt werden will, dann wird er das auch verbieten. Also fragt einfach mal euren Beamten.

lg
▬|██████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signatur to make better Kuchens and other Teigproducts!

soave

  • »soave« ist der Autor dieses Themas

Foren Göttin

Hochzeitsdatum:
24. Oktober 2009

Beiträge: 4 150

Hochzeitsdatum: 24. Oktober 2009

Kinder: unser großer kleiner Siebenschläfer (* 27.06.2013)

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden
Freitag, 22. Mai 2009, 10:15 3

Liebe Trin,

herzlichen Dank für die schnelle Antwort :knuddel:

(ich finde ja, dass die Filmerlaubnis inbegriffen sein sollte bei dem Aufpreis von mehreren hundert Euro, den wir dafür bezahlen, dass die Standesbeamte ihren Job in einem schönen Hotel unweit ihres eigentliches Arbeitsplatzes macht ...)
Liebe Grüße von
soave :)

Ich distanziere mich von allen grünen Verlinkungen in meinen Beiträgen.
Es handelt sich bei diesen um automatisch erstellte Werbung, auf die ich keinen Einfluss habe.



Es ist was es ist sagt die Liebe.




Unser großer kleiner Siebenschläfer ist endlich bei uns.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »soave« (22. Mai 2009, 10:16)

eellaa

Ideensammlerin

Hochzeitsdatum:
17.07./18.07.2009

Beiträge: 52

Hochzeitsdatum: 17.07./18.07.2009

Wohnort: Luth. Wittenberg jetzt Hannover

  • Nachricht senden
Freitag, 22. Mai 2009, 10:17 4

Die Hochzeit meiner Schwägerin wurde auch auf Video aufgenommen. Die Kamera war so platziert, dass das Brautpaar mit Trauzeugen und die Gäste zu sehen waren. und dann immer mal geschwenkt. Die Standesbeamtin wurde nicht mit aufgenommen. Ich denke, dass ist bei vielen STA-Beamten das Wichtigste....
Wir wollen uns bei der Hand nehmen, in die selbe Richtung schauen und auf das selbe Ziel zugehen.

trin1986

Meisterin

Hochzeitsdatum:
20.06.2009

Beiträge: 1 911

Hochzeitsdatum: 20.06.2009

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden
Freitag, 22. Mai 2009, 10:22 5

Frag einfach mal nach. Unserer hat auch erzählt, das es meistens wenn die Hochzeit in nem kleinen Dorf ist und jeder jeden kennt die das net wollen, damits dann net am Stammdisch hergezeigt wird und alle über den Beamten herlästern weil er sich da oder dort versprochen hat.

Wir wurden von unserem Bürgermeister getraut und er hat meinen mann bei seiner rede glatt um 10 jahre jüger gemacht. Hat anstatt 86 96 gesagt! :hammer:

Naja hat aber die Atmosphere aufgelockert.

lg
▬|██████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signatur to make better Kuchens and other Teigproducts!

Frech

Schwiemubändigerin

Hochzeitsdatum:
08.08.2009

Beiträge: 852

Hochzeitsdatum: 08.08.2009

Kinder: Tim 14.3.2012

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden
Freitag, 22. Mai 2009, 13:16 6

Also die Trauung von dem Cousin meines Freundes wurde auch gefilmt und geknipst was das Zeug hält, da hat keiner was zu gesagt.
Freitag, 22. Mai 2009, 16:28 7

Ich denke, das hängt auch von den Beamten ab. Bei wurde gleich gesagt, dass, wenn man drehen will, nicht alles filmen darf. Sie wollen nicht das ihre Reden verbreitet werden. Als ob ich was mit der Rede anfangen könnte bzw. weiterverkaufen usw. würde. Naja wir haben trotzdem einen Videofilmer, der fragt dann morgen einfach, was er aufnehmen darf. Wenigstens Ringtausch, Einmarsch dürfte drin sein.

Aber auch hier, unbedingt Fragen, nicht dass Ihr eine böse Überraschung erlebt.

Mel.

Deko-Ass

Hochzeitsdatum:
23. & 24. Mai 2008

Beiträge: 305

Hochzeitsdatum: 23. & 24. Mai 2008

Kinder: hat noch ein bißchen Zeit

  • Nachricht senden
Freitag, 22. Mai 2009, 20:39 8

Bei uns war das Filmen und Fotographieren überhaupt kein Problem. Wir hatten aber auch einen sehr netten Standebeamten erwischt :-D

Bei der Anmeldung hieß es bei uns, dass der Standesbeamte, der die Trauung durchführt, entscheiden kann, ob gefilmt werden darf oder nicht.
LG, Mel. :wave:
Freitag, 22. Mai 2009, 21:25 9

Wir wurden von unserem Bürgermeister getraut und er hat meinen mann bei seiner rede glatt um 10 jahre jüger gemacht. Hat anstatt 86 96 gesagt! :hammer:


Nach längerem Grübeln muss ich jetzt doch mal nachfragen (ich hoffe du verzeihst mir :D): du meinst das Geburtsjahr, oder? Ich saß grad erstmal so 8| und so ?( da, und hab überlegt was damit alles gemeint sein könnte und dass ihr ja einen gaaaanz schönen Altersunterschied haben müsst... :rofl:
Samstag, 23. Mai 2009, 12:15 10

Denke, das konnt auf den Beamten an. Unser Standesamt bietet sogar nen Livestream bzw. speichern der Aufnahme im Internet an, sodass auch andere nicht eingeladene Verwandte oder Freunde mit nem Passwort die Trauung anschauen können. Wollten wir auch, aber unser Standesbeamter hat das irgendwie falsch verstanden. :angry: Wäre schon lustig, sich das nochmal anzuschauen.
Bei unserer Trauung wurde das Geburtsjahr meiner Trauzeugin als Alter eingetragen. :rofl: Wir fragten uns schon, ob er wegen des Berufs schmunzelt (sie ist Kinderpflegerin) oder was los ist, bis er sagte "Frau ..., für 80 Jahre haben sie sich aber gut gehalten." :thumbsup: Wirklich alle waren am grölen und wir wollten auch gerne ne Kopie von dem Formular haben, haben wir aber leider nicht bekommen. Wäre echt schön gewesen, das als Film zu haben.

© 2016 Hochzeitsplaza - Das Hochzeitsportal mit allen nützlichen und wissenswerten Informationen rund um das Thema Hochzeit und Heiraten.