Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hochzeits-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mittwoch, 30. Mai 2007, 09:47 1

Dankeschön an die Eltern während der Hochzeit!

Ähnliche Frage(n) gabs hier schonmal, aber vielleicht habt ihr ja doch noch mal ne Meinung zum Thema. Viele haben damals gemeint, ein Dank an die Eltern wäre nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Aber wir möchten unseren Eltern auf der Hochzeit danken, nicht nur, dass sie uns bei den Vorbereitungen unterstützt haben, sondern für alles und dass wir eben ohne sie nicht da wären, wo wir heute sind. Soll nix großes sein, einfach nur ein paar Sätze. Dass das gesagt ist!

Schwiema hat nun angedeutet, dass sie neulich auf einer Hochzeit war, wo das Brautpaar sowas auch gemacht hat und es für beide Mütter jeweils Blumen gab und wie schön sie das fand! Also der Wink mit dem Zaunpfahl.
Finde das grundsätzlich okay...

Findet ihr es komisch an der eigenen Hochzeit Blumen zu verschenken? Oder habt ihr noch spezielle Ideen für ein Dankeschön? Also, meiner Meinung nach muss es nix großes, teures sein, sondern einfach ein kleiner Moment Aufmerksamkeit für die Mütter/Eltern und ich finde, wenn man so einen Dank vor so vielen Leuten ausspricht, ist das ja auch schon was ganz besonderes.

Und was würden dann die Väter bekommen?? Nix?

Calypso

Grundpfeiler des Forums

Hochzeitsdatum:
September 2007

Beiträge: 1 718

Hochzeitsdatum: September 2007

Kinder: 2 Meerschweinböckchen + 2 Katzen

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden
Mittwoch, 30. Mai 2007, 10:04 2

Ich finde es eine nette Geste sowas zu machen, nicht nur in ein paar Sätzen zu erwähnen sondern auch ein kleines Geschenk verteilen.
An deine Mutter und Schwiegermutter könntest du ja jeweils eine schöne Rose verteilen (diese großen Baccararosen), tja und Väter sind immer schwierig.
Vielleicht könntest du nach dem Eröffnungstanz mit deinem Schatz (wenn ihr den geplant habt) die nächsten beiden Tänzen mit Vater und Schwiegervater machen, nur ihr alleine auf der Tanzfläche?
Liebe Grüße

kitana159

Foren Göttin

Hochzeitsdatum:
12.08.2006

Beiträge: 5 648

Hochzeitsdatum: 12.08.2006

Kinder: Unser kleiner Held 26.02.2008

  • Nachricht senden
Mittwoch, 30. Mai 2007, 10:09 3

Wir haben sowas auch gemacht...wir haben nach Kaffe Kuchen und Torte unseren Eltern Briefe überreicht...jeder von uns hatte Zeilen geschrieben...und wir haben den Mamas ihre damaligen Brautstäusse nachmachen lassen...sie haben sich sehr gefreut ;)

Biker.Maus

Hochzeitsplanerin

Hochzeitsdatum:
20/21.07.2007

Beiträge: 117

Hochzeitsdatum: 20/21.07.2007

Kinder: Meine Hündin Cindy und mein Welpe Fubu

Wohnort: Sittenbach / Odelzhausen

  • Nachricht senden
Mittwoch, 30. Mai 2007, 14:49 4

Ich find das eine Klasse Idee...

Da seine Mum nicht mehr lebt, werden wir meinen Brautstrauß an ihr Grab bringen.

Aber sein Dad und meine Eltern helfen uns so doll bei allem, da werd ich das kurz ansprechen und Ihnen ein schönes Foto von uns allen bekommen oder irgendsowas.

Lg kerstin

Kruemel10179

Braut

Hochzeitsdatum:
10 + 11.August 2007

Beiträge: 292

Hochzeitsdatum: 10 + 11.August 2007

Kinder: wir sind fleißig am üben...

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden
Mittwoch, 30. Mai 2007, 17:18 5

Ich habe dazu auch nochmal ne Frage:
Da ich eine sehr innige Beziehung zu meiner Mutter habe, und sie nebenan wohnt, hilft sie mir sehr. Ob es nun die Antennenschleifen sind, die sie bastelt, oder sich Gedanken über das Essen beim Polterabend macht. Sie ist sozusagen meine 3 Hand.
Meine Schwiegermutter kann zu der Vorbereitung so gut wie nichts beitragen, da sie 400 km von uns entfernt wohnt.

Jetzt wollte ich eigentlich meiner Mutter bei unserer Tischrede danken und ihr eine Rose überreichen. Ist das ok? Oder sieht das doof aus, da mein Vater und meine SchwiMa dann nix bekommen?!

Oder sollte ich komplett darauf verzichten, und das im nachhinein machen?
Mittwoch, 30. Mai 2007, 19:05 6

Über diese Dinge habe ich auch schon nachgedacht... ich habe auch von ein paar Freunden immer und immer wieder HIlfe angebotenbekommen, habe sie aber nicht annehmen können, weil ich und meine Mutti die Dinge schon selbst erledigen konnten, etc.

Nun, ich fändes es blöd, zum Beipiel nur meinen Eltern besonderen Dank zukommen zu lassen und den anderen nicht und habe mich entschieden, dass mal nach der Hochzeit persönlich zu tun.

Liebe Grüße

lily

Foren Göttin

Hochzeitsdatum:
16.08.2007

Beiträge: 3 943

Hochzeitsdatum: 16.08.2007

  • Nachricht senden
Mittwoch, 30. Mai 2007, 19:33 7

Ich kenn diesen Brauch aus Polen, bin aber davon nicht soo begeistert. Manchmal ist es einfach nur Show: es wird ein Lied für die Eltern gespielt (übersetzt "ich habe wunderbare Eltern), dann überreicht man Geschenke. Bis dato waren es Blumen, heutzutage sind es oft Reisen, Gutscheine für Spa, Schmuck usw. Bei der Danksagung geht es nciht nur um die Hilfe bei der Hochzeitsvorbereitungen sondern um die Gesamtheit: Großziehen, Ausbildung usw.


Meine Freudin und ihr Mann, die vor 3 Wochen geheiratet haben, haben sich bei ihren Eltern nach der Feier bedankt. Sie wollten, dass es ein persönlicher Moment ist.
Ist das Wodka - fragte Margarita schwach?
Der Kater war so beleidigt, dass er darauf auf dem Stuhl hochhüpfte.
Erbarmt Euch, Königin, röchelte er, würde ich es mir jemals erlauben einer Dame Wodka einzugießen?
Nein, das ist reiner Spirit!
(M. Bulgakow "Der Meister und Margarita")

anaid

Braut

Hochzeitsdatum:
12.07.07

Beiträge: 341

Hochzeitsdatum: 12.07.07

Kinder: Bestellung beim Storch abgegeben

  • Nachricht senden
Donnerstag, 31. Mai 2007, 17:00 8

Ich habe auch schon überlegt, wie wir das machen könnten... Denn irgendwie möchte man seinen Eltern ja schon danken. Ich dachte auch an nachher, also nach der Hochzeit. Die Idee mit dem Brautsträußen nachmachen der Mütter - finde ich super! Wow! Das ist witrklich eine wunderschöne Idee! Werde ich mir mal merken. Bisher war mir dazu noch nicht so viel eingefallen... :)

1974simone

Ehefrau

Hochzeitsdatum:
2007

Beiträge: 475

Hochzeitsdatum: 2007

Kinder: 10/2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden
Sonntag, 3. Juni 2007, 19:00 9

Blumen auf der eigenen Hochzeit an jemanden zu überreichen, finde ich prinzipiell komisch, die Idee mit den nachgemachten Hochzeitssträußen aber super süß.
Ich finde ein offizielles Dankeschön des Brautpaares könnte innerhalb der Rede einen Platz haben und das persönliche Dankeschön mit einem Geschenk ist dann eine private Angelegenheit nach der Hochzeit.

babycakes

Schwiemubändigerin

Hochzeitsdatum:
21. juni 2007

Beiträge: 994

Hochzeitsdatum: 21. juni 2007

  • Nachricht senden
Sonntag, 3. Juni 2007, 20:05 10

RE: Dankeschön an die Eltern während der Hochzeit!

hallo,

mein süßer hatte vor ein paar tagen die wahnsinns-idee unseren eltern einen massage-gutschein zu schenken, fand die idee klasse.

viiiiel besser als blumen!

und das ist sowohl was für die dame als auch den herren :D
21. Juni 2007 "Zufall ist das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will" [Anatole France]

© 2016 Hochzeitsplaza - Das Hochzeitsportal mit allen nützlichen und wissenswerten Informationen rund um das Thema Hochzeit und Heiraten.