Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hochzeits-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Freitag, 9. Juni 2006, 17:09 1

standesamtliche Trauung unter freiem Himmel?

Hallo zusammen,

mein Partner und ich wollen im nächsten Jahr heiraten.
Da wir beide nicht in der evangelischen oder katholischen Kirche sind, kommt eine kirchliche Trauung für uns nicht in Frage.

Wir haben uns vor 8 Jahren kennen gelernt und sind beide leidenschaftliche Golfer. Da viele unserer Freunde und natürlich auch Gäste, ebenfalls Golfer sind, wollen wir uns auf dem Golfplatz trauen lassen.

Leider schreibt das Gesetz "einen Raum lt. deutscher Bebauungsordnung" vor. Hat jemand von euch eine Ahnung, ob dafür auch ein Partyzelt oder Pavillion in Frage kommt?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.
Dany
Freitag, 9. Juni 2006, 22:15 2

RE: standesamtliche Trauung unter freiem Himmel?

Hallo!

Hm? - Mir wurde beim Standesamt gesagt, dass man überall heiraten kann, solange das öffentliche Leben nicht gestört wird, also z.B. Strassen gesperrt werden müssen etc. Wir wollten z.B. in einem Park heiraten, doch das ist bei uns am Geld gescheitert. - Jeder Schritt des Standesbeamten ausserhalb des Standard-Standesamtgebäudes ist teuer! Dazu kam die Parkmiete, die auch nicht ohne war. - Da haben wir es uns spontan anders überlegt...
An Deiner Stelle würde ich beim Standesamt nachfragen. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es nicht geht.

Gruß...
"kiyojo"
Freitag, 9. Juni 2006, 23:10 3

Uns wurde gesagt, dass standesamtliche Trauungen nur an Orten möglich sind, die das Standesamt selbst dafür vorsieht. Das Schloß, wo wir geheiratet haben, war so einer. Ich glaube, an einen von uns ausgesuchten Ort wäre die Standesbeamtin nicht gekommen (so klang es), aber ich weiss auch nicht, inwieweit das nun gültig ist - nur für Sachsen oder für ganz Deutschland? ?(

edit: Aber was mir noch einfällt - wenn ihr das nötige Kleingeld habt ;) könnt ihr ja zusätzlich zur standesamtlichen Trauung noch eine freie Trauung machen, das geht mit Sicherheit auch auf nem Golfplatz :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordmenn-Sue« (9. Juni 2006, 23:11)

nicole26979

Blumenkind

Hochzeitsdatum:
21./22.07.2006

Beiträge: 17

Hochzeitsdatum: 21./22.07.2006

Kinder: noch keine

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden
Samstag, 10. Juni 2006, 13:37 4

Hallo,

wir heiraten so:

Standesamt an einem Ort, den die Stadt vorsieht, freie Trauung (mit einem freien Theologen) unter freiem Himmel auf einer Wiese.
Wenn es regnet, werden Pavillions aufgestelt oder die Traaung findet auf einem Innenhof mit Glasüberdachung statt.
Wir wollten auch nicht kirchlich heiraten. Erkundige dich doch im Internet nach einem freien Theologen in eurer Nähe. Die freie Trauung ersetzt leider nicht den Gang zum Standesamt :-(

LG
Nicole
Standesamtliche Trauung: 21.07.2006
Freiei Trauung: 22.07.2006

Friederike

ModeratorenOBERtrollo

Hochzeitsdatum:
02.02.2008

Beiträge: 9 997

Hochzeitsdatum: 02.02.2008

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden
Sonntag, 11. Juni 2006, 08:49 5

Also ich kenne es auch nur so, dass standesamtliche Trauungen an entsprechend vorbestimmten und geschlossenen Orten stattfinden dürfen. Ein Zelt gehört da mit Sicherheit nicht dazu- auch weil es normalerweise Orte sind, die auf Dauer bestimmt werden und dann auch mit der jeweiligen Landesplakette versehen werden.

Ich kann Dir auch nur empfehlen, einen freien Theologen zu nehmen.
Friederike :wave:
Wundervolle Hochzeit auf Malta am 02.02.08

  • Daisypath Happy Birthday tickers
  • Sabine_71

    Deko-Ass

    Hochzeitsdatum:
    22.11.2006

    Beiträge: 204

    Hochzeitsdatum: 22.11.2006

    Wohnort: Köln

    • Nachricht senden
    Sonntag, 11. Juni 2006, 10:44 6

    Ich weiß ja nicht, wo du herkommst, aber beispielsweise bei uns in Köln kann auf den Internetseiten genau nachlesen, wo man sich alles standesamtlich trauen kann. Da ist schon einiges an Auswahl dabei ... vom botanischen Garten über das Elefantenhaus im Zoo bis hin zu einem Rhein-Schiff :D. Aber man kann nicht frei wählen, wo man getraut wird, sondern es gibt eben nur eine bestimmte Auswahl. Ich denke, das ist wohl überall so, und könnte mir vorstellen, umso größer die Stadt, umso mehr Möglichkeiten werden auch geboten.

    Da hilft also eigentlich nur: beim Standesamt nachfragen.

    Oder ihr seht euch mal im Internet um, ob es dann bei euch in der Nähe ein Standesamt gibt, das die Möglichkeit, auf einem Golfplatz zu trauen, anbietet.

    Absolute Alternative wäre natürlich die von den anderen schon beschriebene "freie Trauung", die dann überall stattfinden kann.

    Kathi S.

    Urcoole GlobulibevorzugerIn mit arg feinem Rat

    • Nachricht senden
    Sonntag, 11. Juni 2006, 13:27 7

    Bei uns hängt das vom Standesamt ab. Hier in Graz kann man außerhalb heiraten (an von der Stadt vorgesehenen Orten!!), wenn man dafür eine Firma engagiert, die das alles vorbereitet - und das kostet seeehr viel Geld. Ich hab mir einen Kostenvoranschlag machen lassen und ich kann es nicht mehr genau sagen, aber wir haben bei der Summe nur mehr lachen können. Die spinnen wohl total.
    Unser Schloss, außerhalb der Stadt, in einer anderen Gemeinde, war dann gar kein Problem. Wir haben den dortigen Standesbeamten 70 Euro bezahlt (zuzüglich zu den ganzen anderen Gebühren) - ein Teil fürs Kommen, ein Teil für die Vergebührung der Urkunde (glaub ich).
    Die Hochzeit sollte zuerst im Freien stattfinden, dann mussten wir wegen dem Regen aber in einen Torbogen ausweichen, was aber auch sehr schön war.

    Ich würde mich bei mehreren Standesämtern erkundigen. Und auch beim Golfplatz. Bei uns hätte das Schloss zB auch den Kontakt zum Standesbeamten hergestellt (die machen das ja jede Woche), aber ich war schneller ;)

    Liebe Grüße

    Kathi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kathi S.« (11. Juni 2006, 13:29)

    Braut-Schaf

    Allwissende

    Hochzeitsdatum:
    19.08.2006

    Beiträge: 1 991

    Hochzeitsdatum: 19.08.2006

    • Nachricht senden
    Sonntag, 11. Juni 2006, 17:46 8

    Beiuns ist es leider auch so, dass das Standesamt ganz klare Vorschriften macht.

    Wir lasssen uns auf einem Schiff in der Käpt´nskajüte trauen. Da es dort sehr eng ist, wollten wir die Trauung an Deck haben. Das geht nicht. Die Feier hat an einem "der Zeremonie entsprechenden, geschlossenem Raum" stattzufinden. Na, nun ist es halt so. Typisch Behörde...

    Braut-Schaf
    Sonntag, 11. Juni 2006, 18:14 9

    Hi,
    bei uns war es so geregelt: Die standesamtliche Trauung fand im Rathaus statt. Uns wurde gesagt, dass wir auch ins Schloß könnten. Da fand aber zu unserer geünschten Uhrzeit schon eine Trauung statt und uns war das Rathaus genauso recht. Uns wurde gesagt, dass es ein von der Gemeinde vorgesehener Raum sein muss.
    Unsere kirchliche Trauung (evangelisch) findest unter freiem Himmel auf einer Wiese bei uns im Ort statt. Unsere Pfarrerin ist da sehr kulant gewesen :thumbup: Nachdem wir begründet und viiiiel geredet hatten mit ihr, hat sie uns ihr "Ja" gegeben, sie musste sich dann noch eine Genehmigung vom Pfarrgemeinderat holen. Falls es nicht gegangen wäre, hätten wir wohl in der Kirche heiraten müssen (was immer noch passieren kann, falls es regent...).
    Bei uns in der Nachbargemeine gibt es einen Kräutergarten in dem auch standesamtliche Trauungen durchgeführt werde - fällt mir gerade noch ein.

    Liebe Grüsse

    Simone
    Montag, 12. Juni 2006, 09:47 10

    Wir wollten das auch gerne! Allerdings hat man uns gesagt, es darf nur in geschlossenen Räumen getraut werden, zusätzlich muss der Raum gewidmet sein.

    © 2016 Hochzeitsplaza - Das Hochzeitsportal mit allen nützlichen und wissenswerten Informationen rund um das Thema Hochzeit und Heiraten.