Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hochzeits-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flavia76

  • »Flavia76« ist der Autor dieses Themas

Planungsanfängerin

Beiträge: 60

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden
Mittwoch, 3. November 2004, 16:09 1

Feier nach Standesamt zu Hause...

So langsam kann ich es kaum erwarten, daß endlich Mai ist... Kann bald schon an nichts anderes denken - geht es Euch auch so?

Wir hatten erst überlegt, die standesamtliche Hochzeit nur zu zweit zu absolvieren, da wir unserer kirchliche Trauung in Italien mehr Bedeutung beimessen!
Die Reaktionen waren aber nicht so doll - die meisten haben uns davon abgeraten, da es doch ein wichtiger Schritt ist und es schöner wäre, diesen mit anderen zu teilen...
Mittlerweile habe ich Gefallen an den Gedanken gefunden -
Nur: Die Sache darf nicht so viel kosten
Wir wissen schon kaum, wo wir das Geld für die kirchliche Hochzeit hernehmen sollen...
Allerdings kämen wir - obwohl schon eingeschränkt - doch noch auf 20 Leute!

Unsere Idee: Partyservice zu mir nach Hause! Ich habe mich schon einmal umgehört - für 10 -15 Euro p.P. bekommt man schon ein üppiges kaltes oder kalt-warmes Büffet! Um die Getränke würden wir uns dann selbst kümmern...
Das wäre doch wesentlich günstiger als irgendwohin zu gehen, oder?
Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?
Standesamt: 21.05.05
Kirche: 28.05.05
Mittwoch, 3. November 2004, 16:21 2

huhu Flavia,

wir hatten zwar keinen Partyservice, aber wir haben auch zum Teil bei uns zu Hause gefeiert nach der standesamtlichen Trauung.

Wir waren insgesamt 15 Leute und sind nach der Trauung erstmal in ein italienisches Resturant essen gegangen (die Rechnung belief sich auf 200 EUR).

Danach sind wir zu uns nach Hause gegangen und haben dort weiter gefeiert. Für den Kuchen haben wir selber gesorgt. Insgesamt hatten wir 5 Kuchen und 1 Tiramisu.
Tiramisu und einen Kuchen haben wir selber gemacht, die restlichen Kuchen wurden von Freunden und Verwandten gebacken und mitgebracht. Und es blieb viel übrig!
Mittwoch, 3. November 2004, 16:23 3

Hallo Flavia!

Wie wäre es denn mit einer "Mitbring-Party"?

Zumal ihr ja sowieso noch eine richtige Feier in Italien macht, wäre das doch gar nicht schlecht.
Jeder der Gäste bringt was mit - anstatt Geschenk. Denn die schenken sowieso erst zur kirchlichen richtig und würden euch an dem Tag der Standesamtlichen nur mit Blumen und so 'nem Kram überhäufen.
Da ist ein Salat, oder ein paar Frikadellen doch besser und nützlicher.

Überleg dir das mal.

Gruß

Judith

Loona

Anfänger

Hochzeitsdatum:
01.01.2001

Beiträge: 3 912

Hochzeitsdatum: 01.01.2001

  • Nachricht senden
Mittwoch, 3. November 2004, 16:44 4

Hallo Flavia!

Wir hatten nur ein schönes Fest nach der kirchlichen Hochzeit, bei uns lagen aber auch nur 2 Tage dazw.!
Alle unsere Kollegen, Freunde usw. waren am Samstag vorher auf unseren Umtrunk (120 Pers.) und da hatten wir nur Würstchen mit Brötchen (kostenpunkt 100 Euro) und ich hab mir schlimme Gedanken gemacht ob das reicht, aber alle waren total begeistert. Es wird nicht immer ein riesen Buffett erwartet.
Also ich denke wenn du sowas machst und die ein oder andere bittest einen Salat zu machen reicht das auch völlig aus!

Nach unserer Standesamtlichen gab es einen Sekt Empfang vorm Standesamt mit Freunden Familie und Kollegen die zum gratulieren gekommen sind.
Mit Eltern und Trauzeugen sind wir dann zum Italiener und haben den Tag gemütlich ausklingen lassen, weil wir ja uns auf den "anstrengenden" Part der Hochzeit vorbereiten mußten.

Also ich denke, wenn Ihr wirklich nach der Trauung was machen wollt, muß es kein Catering Service sein, auch kleine Dinge kommen sehr gut an... :))

LG Loona
Mittwoch, 3. November 2004, 16:49 5

Ich denke auch, dass eine Mitbringparty oder etwas Rustikales total ausreichend ist. Und die Getränke kann man ja auf Kommission kaufen!
Liebe Grüße von Elle

Nes

Meisterin

Hochzeitsdatum:
02. September 2005

Beiträge: 1 343

Hochzeitsdatum: 02. September 2005

Wohnort: OWL

  • Nachricht senden
Mittwoch, 3. November 2004, 17:12 6

Hallo!

Wir werden nach der standesamtlichen Trauung vor dem Standesamt Sekt/Saft und dazu Gebäck (alles ohne Schoki oder so, also auch was Herzhafteres wie Brez'n).
Abends treffen wir uns noch bei meinen Eltern im Garten. Dort wird es dann Würstchen und Salate geben. Vielleicht kann ich dem einen oder anderen noch etwas aufdücken, was sie mitbringen sollen. Einen Kuchen z.B.
Gruß, Vanessa

- - -
2. September 2005

wolke09429

Grundpfeiler des Forums

Hochzeitsdatum:
13.09.2003

Beiträge: 1 606

Hochzeitsdatum: 13.09.2003

Kinder: Erik 31.07.07 & Tom 20.02.10

Wohnort: der "Grüne i-Punkt" von Berlin

  • Nachricht senden
Mittwoch, 3. November 2004, 22:02 7

Wir haben nach dem Standesamt bei meinen Schwiegereltern mit ca. 15 Personen bißchen gefeiert (Kürbissuppe, Quiche und nachmittags noch eine Eistorte). Was es gekostet hat, weiß ich nicht, weil hat Schwiegermama sich nicht nehmen lassen zu organisieren. War nicht viel, hat den Tag aber nett abgrundet und nach dem Kaffeetrinken sind wir dann auseinander gegangen um uns auf den Samstag und "großen" Tag vorzubereiten.

Gruß;
Heike

=) LG Heike


wunschkinder-Ticker musste leider entfernt werden.

© 2016 Hochzeitsplaza - Das Hochzeitsportal mit allen nützlichen und wissenswerten Informationen rund um das Thema Hochzeit und Heiraten.