Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hochzeits-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Charmed

  • »Charmed« ist der Autor dieses Themas

Allwissende

Hochzeitsdatum:
08.10.2005

Beiträge: 1 788

Hochzeitsdatum: 08.10.2005

Kinder: Damian *08.08.2006

Wohnort: Hintertaunus

  • Nachricht senden
Montag, 7. November 2005, 09:19 1

Danksagung an die Schwiegereltern?

Hallo Ihr Lieben!

Wir sind gerade mit den Danksagungskarten beschäftigt. Jetzt stellt sich die Frage, wer soll alles eine bekommen?

Oder vielmehr, was machen wir mit unseren Eltern?

Wie einige hier vielleicht wissen, hatten wir ja einige Problem vor der Hochzeit mit den Schweigereltern wegen eines Hundes..... Nach der Hochzeit kam dann die Geschichte, mit den Kosten für die Feier, die die Schwiegereltern dann doch nicht mehr zur Hälfte wie zugesagt tragen wollten...

Naja, wir hatten uns überlegt, für meine Eltern, die Grosseltern und seine Eltern so ein Fotobuch anstatt einer Danksagung zu machen. Aufgrund der Ereignisse sind wir nun am überlegen, dass die Schwiegereltern ihr Fotobuch zu Weihnachten bekommen, wärend die anderen es eher bekommen und halt zu Weihnachten noch ein Weihnachtsgeschenk.
Was haltet ihr davon? Habt ihr eine bessere Idee? Wenn ihr es so machen würdet, würdet ihr den Schwiegereltern dann eine "normale" Danksagungskarte zukommen lassen?

normajean

Allwissende

Hochzeitsdatum:
19./20.08.2005

Beiträge: 1 770

Hochzeitsdatum: 19./20.08.2005

Kinder: Paul VET 17.02.2009

  • Nachricht senden
Montag, 7. November 2005, 09:22 2

Eine Danksagung würde ich trotzdem vorab an alle schicken.

Je nachdem, wie sich Deine Schwiegereltern dennoch oder gar nicht ingebracht haben, würde ich da von einem Fotobuch komplett absehen! Es sei denn, Euch fehlt ein Weihnachtsgeschenk ;)
Liebe Grüße ... normajean :)

Sonnenschein26

Stütze des Forums

Hochzeitsdatum:
20.06.2006

Beiträge: 1 091

Hochzeitsdatum: 20.06.2006

Kinder: 12.11. Lukas Philipp

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden
Montag, 7. November 2005, 10:04 3

Hallo Brina!

Also ich würde Deinen Schwiegis aus Höflichkeit eine Danksagungskarte schicken, aber ein Fotobuch würde ich auch nicht machen! Dafür hattet ihr einfach zu viel Ärger mit denen, oder?!!

Und so ein Buch kostet ja auch schon einiges. Siehs mal so: Ihr musstet mehr für die Hochzeit bezahlen, weil die Schwiegis das versprochene Geld nicht geben wollten, und jetzt habt ihr einfach kein Geld mehr für das Fotobuch Eurer Schwiegis :D :D :D

Carolin

Grundpfeiler des Forums

Hochzeitsdatum:
20./22.07.2006

Beiträge: 1 712

Hochzeitsdatum: 20./22.07.2006

Kinder: Prinzessin (11/2007) und Prinz (07/2009)

  • Nachricht senden
Montag, 7. November 2005, 10:08 4

Ich sehe es auch so. Eine Dankeskarte -mit einem Foto von Euch?- würde ich ohnehin jedem schicken, der in irgendeiner Art und Weise "beteiligt" war.

Mit dem Fotobuch würde ich, zumindest bei den Schwiegereltern- warten bis sich die Wogen geglättet haben. Sollte bis Weihnachten wieder einigermaßen Frieden herrschen, könnt ihr ihnen das Buch dann als Geschenk überreichen, wenn nicht, dann lasst ihr es komplett.

Erwarten sie denn etwa -nach dem Theater- wirklich ein groß angelegtes Dankeschön?! ?(

Liebe Grüße,

Carolin (die glücklicherweise -bisher- keine derartigen Probleme bewältigen muss).

Charmed

  • »Charmed« ist der Autor dieses Themas

Allwissende

Hochzeitsdatum:
08.10.2005

Beiträge: 1 788

Hochzeitsdatum: 08.10.2005

Kinder: Damian *08.08.2006

Wohnort: Hintertaunus

  • Nachricht senden
Montag, 7. November 2005, 10:23 5

@ Carolin: Sie sind sich noch nicht einmal darüber im klaren, wie verletzend sie waren, und dass sie uns mit dem Geld doch ganz schön einen reingewürgt haben. Leider. Für sie sind wir die bösen und müssen uns bei ihnen wieder "einkratzen". Was wir allerdings nicht tun werden. So feiern wir zum Beispiel Weihnachten auf jeden Fall ohne sie. Denn ich kann dass alles nicht so schnell vergessen.
Montag, 7. November 2005, 10:39 6

Zitat

Original von Charmed
@ Carolin: Sie sind sich noch nicht einmal darüber im klaren, wie verletzend sie waren, und dass sie uns mit dem Geld doch ganz schön einen reingewürgt haben. Leider. Für sie sind wir die bösen und müssen uns bei ihnen wieder "einkratzen". Was wir allerdings nicht tun werden. So feiern wir zum Beispiel Weihnachten auf jeden Fall ohne sie. Denn ich kann dass alles nicht so schnell vergessen.


Das ist doch echt der Hammer!!!! Und ich kann Dich so gut verstehen (habe auch so mächtig Angst vor Hunden...) - ich könnt mich aufregen! Das ist ja echt unglaublich - wie kann man nur so beschränkt sein! Aber gut, auch wenn es die Fronten wahrscheinlich verhärten wird, ich würde die allgemeine Danksagungskarte schicken und gut. Ich würde auch auf Besonderheiten nicht eingehen - das allgemeine gedruckte Werk halt. Zeigt ihnen ruhig, dass Ihr das nicht unterstützt und nicht auf sie zukommen werdet. Spätestens wenn sie die Fotos sehen wollen, müssen sie ja ankommen! Und dann könnt Ihr das Fotobuch ja immer noch schenken - es gibt ja noch Geburtstage, Ostern, Weihnachten 2006, 2007, 2008....

Und besonders wichtig: Kopf hoch! SO NICHT!

Liebe Grüsse von Frauke
(die sich wieder an die letzten Hunde-Begegnungen mit Grausen erinnert)
LG,
FrauPee

Charmed

  • »Charmed« ist der Autor dieses Themas

Allwissende

Hochzeitsdatum:
08.10.2005

Beiträge: 1 788

Hochzeitsdatum: 08.10.2005

Kinder: Damian *08.08.2006

Wohnort: Hintertaunus

  • Nachricht senden
Montag, 7. November 2005, 11:04 7

Am liebsten würde ich auch absolute Funkstille halten, doch leider ist das nicht so einfach. Mein Mann arbeitet im Geschäft seiner Eltern und soll/wird es mal übernehmen....
Montag, 7. November 2005, 12:42 8

Also ein Fotobuch würde ich ihnen unter diesen Umständen auf keinen Fall schenken. Eher eine neutrale Danksagungskarte (damit sie euch nicht schon wieder was vorwerfen können), in der ihr euch ja für die umfangreiche Unterstützung bedanken könnt. Vielleicht klingelt es, und wenn nicht, dann eben nicht.

Geh auf Distanz so gut es eben möglich ist. Und deinem Mann kannst du ja sagen, dass ein Fotobuch sehr teuer ist. Hab gerade eins gemacht, wo nur die nötigsten Bilder drin sind und es wird über 70 Euro mit Porto kosten. Von den drei Tagen die ich dran gesessen hab, mal ganz abgesehen. Das schmeiß ich doch niemandem hinterher, der sich für meine Belange offensichtlich überhaupt nicht interessiert.

Charmed

  • »Charmed« ist der Autor dieses Themas

Allwissende

Hochzeitsdatum:
08.10.2005

Beiträge: 1 788

Hochzeitsdatum: 08.10.2005

Kinder: Damian *08.08.2006

Wohnort: Hintertaunus

  • Nachricht senden
Montag, 7. November 2005, 13:05 9

Um meinen Mann mache ich mir da weniger den Kopf. der steht 100% hinter mir. Und sieht es auch ähnlich wie ich. Er ist genauso entäuscht, nur kann er ihnen halt durch das Geschäft nicht aus dem Weg gehen.


Tja, und zu allem über nervt jetzt meine Mutter mit einem "Wo bleiben die Danksagungskarten?" Super! Der Stress geht mir echt auf den Zeiger! Ich meine, wir sind morgen gerade mal einen Monat verheiratet, waren in Flittis, und müssen die Bilder ja vielleicht auch erst einmal machenlassen.... nerv! ODer spinn ich, und wir sind zu spät dran?
Montag, 7. November 2005, 14:16 10

Wir haben unsere gerade erst verschickt... Jeder normal denkende Mensch rechnet doch gar nicht vor sechs, acht Wochen mit etwas. Zumal ihr auch noch in den Flitterwochen wart.

© 2016 Hochzeitsplaza - Das Hochzeitsportal mit allen nützlichen und wissenswerten Informationen rund um das Thema Hochzeit und Heiraten.