Hochzeitslexikon-Ringkissen-Heike-Möllers Photography

Als Ringkissen wird ein kleines Kissen bezeichnet, auf dem die Eheringe bei der Trauung liegen. Sobald es zum Ringtausch kommt, wird das Ringkissen überreicht und das Brautpaar steckt sich gegenseitig die Ringe an. Das Ringkissen stellt somit ein zeremonielles Hilfsmittel dar und bleibt als wundervolles Andenken an den großen Tag.

Feierliche Präsentation der Trauringe auf dem Ringkissen

Nachdem das Brautpaar sich das Ja-Wort gegeben hat, werden die Trauringe getauscht. Damit die Ringe möglichst schön präsentiert werden und auch auf den Fotos glänzen, werden sie auf ein Ringkissen gelegt. Das Ringkissen wird nur für einen kurzen Moment eingesetzt, aber dieser ist der Höhepunkt der Eheschließung. Deshalb sollte sich das Brautpaar eine besonders schöne Unterlage für die Trauringe aussuchen. Es ist ein alter Brauch, dass der Trauzeuge des Bräutigams die Ringe an das Brautpaar überreicht. Doch insbesondere bei der kirchlichen Trauung lassen viele Paare die Ringe auch von einem Blumenkind tragen und sich kurz vor dem Anstecken von diesem reichen. Hier kann sowohl das eigene Kind als auch ein Kind von Freunden oder Verwandten bei einem unvergesslichen Moment also eine tragende Rolle übernehmen. Alternativ können die Ringe aber auch vom Pfarrer oder Standesbeamten überreicht werden.

Ringe - Ringkissen quadratisch Perlen - Stella Kobenhavn

Formen und Farben der Ringkissen zur Hochzeit

Die Ringkissen können der Hochzeitsdekoration zur Trauung und dem Modestil des Hochzeitspaares angepasst werden, damit ein einheitliches Bild entsteht. So führen einige Brautmodengeschäfte auch das passende Ringkissen zum Hochzeitskleid. Es werden unterschiedliche Formen und Farben angeboten – runde, quadratische oder herzförmige Ringkissen in allen bekannten Tönen. Die klassische Variante sind quadratische Kissen aus samtigem oder seidigem Stoff in Weiß oder Créme. Ringkissen können jedoch auch aus Leder oder Baumwolle gefertigt sein. Ist eine Hochzeit im Vintage-Stil geplant, bieten sich für das Ringkissen natürliche Farben und Stoffe (z.B. Jute oder Leinen) sowie Spitze und Perlen zur Verzierung an. Auch aus Blumen oder Moos lassen sich sehr schöne individuelle Ringkissen gestalten. Ein solches Kissen kann man sich auch von einem Floristen herstellen lassen. Bei diesen Natur-Kissen muss jedoch berücksichtigt werden, dass sie sich eventuell schlechter zur Aufbewahrung eignen.

Ringkissen selber machen

Eine besonders schöne Idee ist es, ein individuelles Ringkissen selber zu nähen oder nach den eigenen Vorstellungen von einem Schneider herstellen zu lassen. An Individualität gewinnt das Kissen zusätzlich, indem die Namen von Braut und Bräutigam sowie das Datum der Trauung auf den Stoff gestickt oder gedruckt werden. Damit lässt sich das Ringkissen zu einem ganz besonderen Andenken an den schönsten Tag im Leben verwandeln.
Die Befestigung der Eheringe auf dem Kissen erfolgt in der Regel mithilfe von Bindfäden, an welche die Ringe geknotet werden. Dabei sollte allerdings eine Knotentechnik angewandt werden, die ein leichtes Lösen der Ringe bei der Trauung ermöglicht (z.B. Seemansknoten).

Hochzeitslexikon-Ringkissen-VIPhotography

Alternativen zum Ringkissen

Als Alternativen zum klassischen Ringkissen können auch edle Schatullen oder Muscheln für das Überreichen der Eheringe zum Einsatz kommen. Einige Hochzeitspaare befestigen ihre Ringe auch in einem Blumenstrauß oder lassen sie sich in einem mit Blumen verzierten Körbchen überreichen. Naturliebhaber werden von der Idee begeistert sein, die Ringe für deren Tausch in einem Nest oder einem Baumstück aufzubewahren. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, sich bei der kirchlichen sowie bei der standesamtlichen Trauung von dem Pfarrer bzw. dem Standesbeamte ein Gold- oder Silbertablett zur Verfügung stellen zu lassen, auf welchem die Ringe gereicht werden können. Hierbei handelt es sich um die klassische Art der Trauring-Übergabe. Das Brautpaar kann sich für diese klassische Variante aber auch ein eigenes Tablett kaufen und dieses mit einer persönlichen Gravur verzieren lassen.