Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hochzeits-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Montag, 2. Januar 2006, 13:05 1

Kork Fußboden...Vorteile-Nachteile-Tips

Hallo zusammen,

im Frühjahr wollen wir Kinderzimmer und Schlafzimmer renovieren und ein Punkt wird dabei ein neuer Fußboden sein.
Wir tendieren momentan zu Kork-Laminat oder Kork-Parkett. Leider fehlen uns noch ein wenig die Erfahrungsberichte und Tips von anderen Personen.

Wer von Euch hat Korkfußböden? Seit Ihr zufrieden damit? Was für einen Farbton habt Ihr? Wie ist die Pflege?
Sieht man Abdrücke von Möbeln? Gibt es Probleme wenn man mit Schuhe häufig über den Fußboden geht?
Was für Tips könnt Ihr mir geben? Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Vielen Dank schon mal für Eure Mühe!

Annika
14.07.2005 - Unser großer Tag

Unsere Kleine wird große Schwester ET: 19.06.2009

soave

Königin

Hochzeitsdatum:
24. Oktober 2009

Beiträge: 4 150

Hochzeitsdatum: 24. Oktober 2009

Kinder: unser großer kleiner Siebenschläfer (* 27.06.2013)

Wohnort: BaWü

  • Nachricht senden
Montag, 2. Januar 2006, 13:39 2

RE: Kork Fußboden...Vorteile-Nachteile-Tips

Hallo :-)

In meinem Elternhaus ist fast nur Kork verlegt, meine Eltern sind sehr zufrieden damit, ich finde Kork auch toll.

Unsere Böden sind alle naturfarben, bis auf der in der Küche, da haben wir weißen Kork und ich muss sagen, dass man mit den naturfarbenen besser beraten ist, denn der weiße Kork ist nicht sehr strapazierfähig und sieht sehr schnell unschön aus.

Der Vorteil von Kork ist eben, dass er im Gegensatz zu Laminat ein sehr warmes Material ist, das finde ich gerade für ein Kinderzimmer sehr wichtig.

Die Abdrücke von schweren Möbeln sieht man leider schon, dafür ist die Pflege aber nicht weiter schwierig und man hat bei Kork auch nicht so schnell ein Malheur wie bei Laminat, wenn er mal richtig naß wird.
Man kann den Kork also ohne weiteres naß wischen, wie beim Laminat auch gibt es ein spezielles Pflegemittel, das man dem Wischwasser zusetzt.
Liebe Grüße von
soave :)

Ich distanziere mich von allen grünen Verlinkungen in meinen Beiträgen.
Es handelt sich bei diesen um automatisch erstellte Werbung, auf die ich keinen Einfluss habe.



Es ist was es ist sagt die Liebe.




Unser großer kleiner Siebenschläfer ist endlich bei uns.

Montag, 2. Januar 2006, 13:59 3

Hallo!!

Wir selber haben zwar (leider) keinen Korkfußboden, aber meine Eltern in der Küche.
Meine Mutter schwärmt immer, daß er sehr pflegeleicht ist. Abdrücke von den Möbeln sieht man keine, und der Boden sieht echt toll aus!

Sollten wir nochmal in die Situation kommen, den Fußboden zu erneuern, dann darf bestimmt einer aus Kork nicht fehlen. :D

Liebe Grüße,

Anita

Bijo

Braut

Hochzeitsdatum:
05.08.2006

Beiträge: 653

Hochzeitsdatum: 05.08.2006

  • Nachricht senden
Montag, 2. Januar 2006, 13:59 4

Hi,
Ich habe sechs Jahre in einer Mietwohnung mit Korkboden gewohnt.Ich fand den Boden zwar sehr schön, aber was Kratzer betrifft etwas empfindlich. Ich weiß aber nicht, ob das nur an der Qualität des Bodens lag, oder generell am Kork?

Viele Grüße,

Bijo

Sandi_K1

Deko-Ass

Hochzeitsdatum:
28.05.2005

Beiträge: 259

Hochzeitsdatum: 28.05.2005

Wohnort: Österreich/ Oberösterreich

  • Nachricht senden
Montag, 2. Januar 2006, 14:34 5

Wir haben im Schlafzimmer Kork und bis jetzt sind wir so zufrieden das wir in unserem Wohnzimmer (wird gerade renoviert) auch Kork legen wollen.
Montag, 2. Januar 2006, 15:08 6

Erfahrungen kann ich nicht beitragen, aber eine Anekdote:
Bei Freunden ist im Kinderzimmer ein Korkboden. Eins der Kinder, was zu Besuch war, hat daran geknibbelt, so dass ein kleines Loch im Boden war. Ein achtjähriger Junge hat dann zwei vierjährigen Mädchen erzählt, dass durch dieses Loch das Ungeziefer rein kommt. Und die beiden Mädels sind panisch geworden und haben begonnen, das Zimmer auszuräumen, alle Spielsachen und Möbel, die sie schieben konnten, in den Flur zu stellen, damit alles vor dem Ungeziefer geschützt ist. Der Vater eines Mädchens war erst der Meinung, sie würden Sperrmüll spielen, hat aber dann doch die Panik der Mädels erfasst! :D :D :D :D
Liebe Grüße :wave:

Mein Blog
Charlottes Blog

Dienstag, 3. Januar 2006, 20:28 7

Also wir haben Korkböden das erste Mal bei Bekannten gesehen, die fünf Katzen und zu dem Zeitpunkt zwischen fünf und sieben Hunden hatten. Also kann man sagen, der Boden wurde durchaus strapaziert! Und er war trotzdem top in Ordnung, also hin und wieder vielleicht mal ein Kratzer, wo eine Katze meinte, sie muss mal ihre Krallen schärfen, aber wirklich nichts schlimmes.
Das hat uns dann dazu gebracht, in unserem Haus auch zum Großteil Korkböden zu verlegen. Und ich bin immer noch sehr zufrieden. Der Kork hält auf jeden Fall besser als die Fliesen in der Küche, da sind schon jede Menge Löcher drin.
Unsere Hunde haben es bis jetzt auf jeden Fall noch nicht geschafft, unsere Böden zu verkratzen. Kommt aber sicher auch auf die Qualität drauf an, sollte wohl nichts das einfachste Kork sein.
Gut, einen Nachteil finde ich, dass der dunklere Kork, denn wir im Schlafzimmer haben, ausgeblichen ist wo die Sonne drauf scheint. Aber da hab ich jetzt nen Teppich drüber gelegt, sieht man also nicht mehr.
Und im Gang haben wir beim Transport von irgendwas schwerem ein Stück raus gebrochen, da haben wir aber einfach ein anderes Stück Kork rein gegeklebt, fällt jetzt auch niemandem mehr auf, der es nicht weiß.
Von den Farben her haben wir im Wohnzimmer cremefarbenen Kork und ansonsten den dunkleren. Kann mich jetzt über keinen beschweren, bis auf das ausbleichen, wie schon geschrieben.
Der helle wirkt halt etwas edler.
Und sauber zu halten ist Kork echt ganz toll, geht total leicht.
Ach ja, wir haben überall Korkklickparkett verlegt.
Dienstag, 3. Januar 2006, 23:06 8

RE: Kork Fußboden...Vorteile-Nachteile-Tips

Kork ist auf jeden Fall schöner als Laminat.
Klappert auch nicht so beim Laufen.
Mich stört aber auch das Ausbleichen, wo ein Fenster ist (v.a. bei Dachfenstern).

Für Küche usw. steh ich immer noch total auf Fliesen (Granit / durchgefärbte, damit man auch ab und zu was runterwerfen kann), aber für Kinderzimmer und Schlafzimmer (wenns denn kein Teppich sein soll) würd ich dir auf jeden Fall eher Kork empfehlen.
Farbe: nicht zu dunkel, wegen Ausbleichen und nicht zu hell, damit er lange schön aussieht. Also ein mittlerer Ton ist ideal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Melodine« (3. Januar 2006, 23:07)

Viktualia

Meisterin

Hochzeitsdatum:
18.04.2015

Beiträge: 2 647

Hochzeitsdatum: 18.04.2015

Wohnort: Süddeutschland

  • Nachricht senden
Mittwoch, 24. September 2008, 13:50 9

Ich überlege auch in mein Zimmer Kork zu verlegen und habe dabei diesen Thread gefunden. Vielleicht gibt es noch mehr Erfahrungen von euch und Tipps, wie ihr den Korkboden pflegt? Zur Erklärung: mein Zimmer ist quasi ein Schlaf-, Wohn- und Arbeitszimmer. Es wird also nicht extremsten Belastungen ausgesetzt. ;)
Mittwoch, 24. September 2008, 14:07 10

Hm, wirklich pflegen tun wir ihn gar nicht. Wir haben ihn nach dem verlegen eben gut versiegelt (ist kein Klick-Kork) und ansonsten saugen oder wischen (nicht nass, sindern nur feucht) wir den eben ganz normal.
Wenn wir diesen Winter dazu Zeit finden (vielleicht bevor die zweite Zicke da ist), gibts auch endlich Scheuerleisten dazu, dann leidet die Wand nicht so beim Wischen, aber ansonsten ist der vollkommen pflegeleicht. Meine Eltern haben bei meinen Brüdern im Kinderzimmer damals welchen gelegt und im Arbeitszimmer. Ist alles noch tipptopp obwohl die Kinder längst raus sind und z.T. selber schon Kinder haben.
"Schlimmen Ticker" entfernt.