Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hochzeits-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mittwoch, 18. Februar 2009, 18:43 1

Vaterschaftsanerkennung

Hallo :wave:

mal wieder eine Frage von mir. Wo kann/muss ich in Köln mit meinem Freund die Vaterschaftsanerkennung machen? Muss ich da irgendwas mitnehmen? Kann ich das noch vor der Geburt machen oder eher danach? Danke für eure Hilfe :)

LG
Sandra
Das schönste was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken! -Im stillen Gedenken an Steffi(tinkerbelle83)

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den grünen Verlinkungen, welche in meinen Beiträgen zu sehen sind. Diese Links sind für mich nicht sichtbar. Leider wird mir nicht gestattet zu erwähnen, worum es sich dabei handelt.

Burgfalke

Sus(h)i-Gourmet mit "7"-TS auf Vorfahrenjagd

  • Nachricht senden
Mittwoch, 18. Februar 2009, 18:47 2

Personalausweise und beim Jugendamt oder Standesamt.

Geht auch vor der Geburt.

LG Susanne
Mittwoch, 18. Februar 2009, 18:52 3

Wir brauchten auch nur unsere Ausweise und mussten zum Jugendamt. Vaterschatftsanerkennung durften wir vorgeburtlich und Sorgerecht teilen erst nachgeburtlich machen.
Wir fanden das mit der Vaterschaftsanerkennung aber wichtig, falls was passiert bei der Geburt.

Burgfalke

Sus(h)i-Gourmet mit "7"-TS auf Vorfahrenjagd

  • Nachricht senden
Mittwoch, 18. Februar 2009, 19:00 4

Sorgerecht durften wir zusammen mit der Vaterschaftsanerkennung vor der Geburt machen.

LG Susanne
Mittwoch, 18. Februar 2009, 19:31 5

Wir fanden das mit der Vaterschaftsanerkennung aber wichtig, falls was passiert bei der Geburt.
Darf ich mal fragen warum? Was ist denn der Grund dafür gewesen. Ich kenn mich da gar nicht aus, deshalb frag ich so blöd :S

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CandyClown« (18. Februar 2009, 19:32)

nicolehanna

Kunterbunte Putzfee mit 4-Jahreszeiten-Rasselbande

Beiträge: 7 914

Kinder: Eine große Rasselbande!

  • Nachricht senden
Mittwoch, 18. Februar 2009, 19:35 6

wäre tweety etwas passiert, wäre der papa zwar der papa, aber noch nicht der sorgeberechtigte (ist das richtig so?). z.b. wurde frank bei mara-sophie beim kia auch mal gefragt, ob er denn auch sorgeberechtigt sei, weil er einen anderen nachnamen als sie hatte (das kann natürlich auch zufall sein).
Loslassen bedeutet, sich auf etwas Neues freuen zu können.
In Erinnerung an unsere Quinta und in Dankbarbarkeit für unsere Folgekinder.


Unser Blog ist nun auch bei FB zu lesen, Klick!
Mittwoch, 18. Februar 2009, 20:56 7

Danke für eure schnellen Antworten. Werde dann wohl mal das Jugendamt besuchen gehen :)
Das schönste was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken! -Im stillen Gedenken an Steffi(tinkerbelle83)

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den grünen Verlinkungen, welche in meinen Beiträgen zu sehen sind. Diese Links sind für mich nicht sichtbar. Leider wird mir nicht gestattet zu erwähnen, worum es sich dabei handelt.

Black Pearl

geduldiger Foren(b)engel mit rollender Wohnorange

Hochzeitsdatum:
23.08.2003

Beiträge: 8 375

Hochzeitsdatum: 23.08.2003

  • Nachricht senden
Mittwoch, 18. Februar 2009, 21:58 8

Sandra, warum müsst ihr denn extra nach Köln? Geht das nicht bei Euch vor Ort??
SITUS VILATE INIS ET ABERNIT

sit us vi latein iset aber nit
Mittwoch, 18. Februar 2009, 23:17 9

Guckt bloß, dass ihr das vor der Geburt macht, sonst darf der Vater im Fall der Fälle nicht mal auf die Kinderintensivstation. Zumal es hinterher deutlich schwieriger werden kann. Mein Bruder hat Wochen gebraucht, weil er die Geburtsurkunde (sein Sohn hat seinen Nachnamen) nur mit Vaterschaftsanerkennung kriegen sollte, die Vaterschaftsanerkennung nach der Geburt aber nur mit Geburtsurkunde geht :irre:
"Schlimmen Ticker" entfernt.



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »susannea« (18. Februar 2009, 23:18)

Püppi

Braut

Hochzeitsdatum:
1 Sohn 05/05 & Krümelchen VET 05.06.09

Beiträge: 669

Hochzeitsdatum: 1 Sohn 05/05 & Krümelchen VET 05.06.09

Kinder: Sohn 05/05 & Sohn 06/09

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden
Donnerstag, 19. Februar 2009, 06:19 10

Wir müssen das auch noch machen, wollten wir dann wenn ich im MuSchu bin. Muss ich da was mitnehmen außer den Ausweis? Danke!

LG
Steffi