Freitag, 20. April 2012, 09:45 31

Das ist schade, aber ich denke dass man beim Standesamt nicht zwingend Musik braucht. Hab ich bisher auch noch nie erlebt. Bei http://www.hochzeitsplaza.de//locations-…er-anfrage.html bekommt man aber alles für Feiern :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bragi« (16. Mai 2012, 08:42)

Sabibert

Ehefrau

Hochzeitsdatum:
Standesamt: 20.07.2012 / Kirche: 21.07.2012

Beiträge: 927

Hochzeitsdatum: Standesamt: 20.07.2012 / Kirche: 21.07.2012

Kinder: bald :-)

Wohnort: Barsinghausen

  • Nachricht senden
Freitag, 20. April 2012, 09:48 32

Hallo zusammen,

nachdem ich diesen Beitrag gelesen habe, habe ich gleich mal unsere Standesbeamtin gefragt (per Mail) wie es aussieht mit Musik. Ob wir das auch machen können, da ich finde das ist eine super Idee.

Heute habe ich die Antwort bekommen. Nein, keine Musik möglich, da die Stadt sonst GEMA bezahlen müßte auch wenn keine Musik gespielt wird. Wir hätten dann, ich war geschockt, Zitat "ca. 30,- € pro Paar, egal ob Musik gewünscht wird oder nicht" bezahlen müssen.

Schade, aber was sollen wir machen.

Gruß Bea

Eigentlich hatte ich mir bis jetzt auch noch keine Gedanken darum gemacht, ich weiß auch noch garnicht wie wir ins Standesamt einziehen ?! Ich denke mal ich werde mit meinem Schatz zusammen reingehen, aber ganz normal, da wird es keinen richtigen "Einzug" geben. Wir treffen uns alle draußen und dann gehen wir einfach rein ... und setzen uns... und auch bei auszug, nachdem wir mann und frau sind :g7: stehen wir denke ich mal auf und dann geht das schon mit gratulieren los und so wie ich das mitbekommen habe wollen meine Mädels wohl draußen was vorbereiten und dann müssen wir eh noch 1-2 min. drin bleiben und dann gehen wir einfach raus .. ich glaub ich brauch da keine musik. Ringe tauchen wir eh erst in der Kirche.

Aber ich werde mal meinen Freund fragen ...
Fange nie an aufzuhören,
höre nie auf anzufangen !



onyx

Ringträgerin

Hochzeitsdatum:
06.06.2012 und 25.08.2012

Beiträge: 57

Hochzeitsdatum: 06.06.2012 und 25.08.2012

  • Nachricht senden
Montag, 23. April 2012, 13:58 33

Denke, so wie Sabibert wird das bei uns auch sein... Nicht so ein großes Tamtam.
Wir heiraten dann ja auch noch kirchlich, da gibts dann Ringe und Kerze und Hochzeitsmarsch und....

Crataega

Ehefrau

Hochzeitsdatum:
31.08.2012

Beiträge: 821

Hochzeitsdatum: 31.08.2012

Kinder: Zaubermaus 10/2013

Wohnort: Rheinland

  • Nachricht senden
Montag, 23. April 2012, 23:52 34

Denke, so wie Sabibert wird das bei uns auch sein... Nicht so ein großes Tamtam.
Wir heiraten dann ja auch noch kirchlich, da gibts dann Ringe und Kerze und Hochzeitsmarsch und....



Das dachten wir auch erst und dann fand die Standesbeamtin es so schade, dass die Paare, die kirchlich heiraten nicht so viel Wert auf das Standesamt legen. Sie findet es so schön, wenn auch hier schon Ringe getauscht werden und die Musik ist schön, weil sie den Gästen signalisiert, dass es los geht. Da hat sie nicht so unrecht und wenn wir ihren Tag retten, indem wir zweimal Ringe tauschen, ist das wohl in Ordnung. :rofl:
Dienstag, 24. April 2012, 00:01 35

Hallo zusammen,

nachdem ich diesen Beitrag gelesen habe, habe ich gleich mal unsere Standesbeamtin gefragt (per Mail) wie es aussieht mit Musik. Ob wir das auch machen können, da ich finde das ist eine super Idee.

Heute habe ich die Antwort bekommen. Nein, keine Musik möglich, da die Stadt sonst GEMA bezahlen müßte auch wenn keine Musik gespielt wird. Wir hätten dann, ich war geschockt, Zitat "ca. 30,- € pro Paar, egal ob Musik gewünscht wird oder nicht" bezahlen müssen.

Schade, aber was sollen wir machen.

Gruß Bea


Also das wäre bei uns ein ein KO- Kriterium für´s Standesamt gewesen! Es heiratet ja nicht jeder kirchlich und diese Paare wünschen sich auch eine gefühlvolle Trauung- und was kann besser Gefühle auslösen und vermitteln als Musik??
Ich wäre auch bereit die 30,00 Euro selbst zu zahlen. (Ich will mich jetzt hier nicht in die Nesseln setzen, ich bin mir durchaus bewusst, das sich nicht jeder zig- tausende Euros für die Hochzeit ausgeben können und wollen, aber mMn wird hier am falschen Ende gespart.)
Liebe Grüße =)
Lena!
Dienstag, 24. April 2012, 09:57 36

Da wir nur standesamtlich heiraten ist uns die Musik sehr wichtig, weil ich möchte nicht so ne trockene Trauung haben und da wäre ich auch bereit die 30 € zu löhnen. Aber zum glück ist es ja bei unserem Standesamt möglich sich die Titel auszusuchen was sich aber als gar nicht so einfach erweist.
Ich finde es schade wenn das standesamt eher als notwendiges übel betrachtet wird und die trauung sehr trocken bzw unpersönlich abgehalten wird.

Außerdem sollte es hier in dem Thread eigentlich um die Titel gehen, die ihr gewählt habt bzw wählt .... soll ja eigentlich als inspiration dienen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sonne1605« (24. April 2012, 10:02)

MaiMaid

Zeremonienlehrling

Hochzeitsdatum:
12.05.2012

Beiträge: 81

Hochzeitsdatum: 12.05.2012

Kinder: Dominik

  • Nachricht senden
Donnerstag, 26. April 2012, 08:25 37

Also wir können unsere Musik abspielen.

Einmarsch der Braut: The Rose - instrumental Piano-Version
Kuss und Ringtausch: Du - Herbert Krönemeyer
Gratulation: Amacing Grace - instrumental
Beim Auszug: Das Kompliment - Sportfreunde Stiller
Freitag, 27. April 2012, 15:04 38

Wir haben Leute da, die für uns singen werden!