Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hochzeits-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mittwoch, 28. April 2010, 15:56 1

Wie Ring im Alltag tragen, wenn's am Finger nicht geht

Hallo,
eine Frage an die Schmuck-Profis: Wie kann man einen Ehering im Alltag tragen, wenn es nicht an der Hand geht?
Hintergrund: Tagsüber geht ein Ring an der Hand einfach nicht (ständig Latexhandschuhe an und aus und wieder an, ständig Hände desinfizieren usw usw). Nun möchte man den auch nicht immer zuhause liegen haben und nur im privaten anziehen können, sondern auch gern im Alltag bei sich haben.
An einer Kette um den Hals war ein Idee, aber da dies die Witwen/Witwer-Variante ist, wäre das eher unangenehm oder ein schlechtes Omen. Oder ist das heute nicht mehr so?
Ansonsten hätte ich nur die Idee, ihn in eine Stoffetui zu tun und in der Hosentasche zu tragen, sonst bleibt ja nicht viel?
Gibt es hier schon jemanden, der ähnliche "Probleme" hat?
Vielen Dank
und viele Grüße
Frank

usambara

éirephiles KreatiVeilchen & BadMod

Beiträge: 13 514

Kinder: ja

  • Nachricht senden
Mittwoch, 28. April 2010, 16:02 2

Hallo Frank.

Ich finds jetzt nicht schlimm, wenn der Ring zuhause bleibt und "geschont" wird.
Mein Mann trägt zwecks Verletzungsrisiko (Handwerker / Schreiner) grundsätzlich keinen Schmuck. Wenn wir privat unterwegs sind, zieht er ihn aber immer gleich stolz auf :D

Ansonsten finde ich die Idee mit dem kleinen Stoffsäckchen / -etui ganz nett...

Liebe Grüße
Susi
Es wird Frühling!
das User-Veilchen ist wieder da :g5:

Nane85

Urgestein des Forums

Beiträge: 4 900

Kinder: Räubermädchen (02/2013)

Wohnort: Ländle

  • Nachricht senden
Mittwoch, 28. April 2010, 16:04 3

Ich hätte jetzt gar nicht gewusst, dass "Ring an der Halskette" auf Witwen hindeutet... Ich würde es wahrscheinlich so machen, wenn ich den Ring nicht am Finger tragen könnte.
Gott aber vermag euch jede Gnade überreichlich zu geben,
damit ihr in allem allezeit alle Genüge habt
und überreich seid zu jedem guten Werk.

2. Korinther 9,8









nio

seepferdchenfetischist in grü-hüh!n

  • Nachricht senden
Mittwoch, 28. April 2010, 16:06 4

Ich kenne die Variante mit Ring an der Halskette nicht von Witwen/Witwern. Ich meine, dass das ziemlich viele Männer (und Frauen) machen, die berufsbedingt keinen Schmuck tragen können. Mein Onkel ist einer davon... Ich würde also nicht davon ausgehen, dass Du verwitwet bist, wenn Du den Ring an einer Kette um den Hals trägst.

Krümlkeks

H2O-Mama und IT-Fuzzi mit Hoffnung auf Mee(h)r

Beiträge: 6 448

Kinder: Hosenmatz *09/09, Sonnenkind *+09/09, Kullerkeks *05/12

  • Nachricht senden
Mittwoch, 28. April 2010, 16:07 5

Das mit der Witwen/Witwer-Geschichte kenn ich auch nicht. Ich hätte ihn entweder auch an einer Kette um den Hals getragen oder eben zu Hause gelassen.
In der Hosentasche hätte ich Angst, dass ich ihn mal verliere.
Man sieht die Sonne langsam untergehn und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel ist.
(Franz Kafka)




Mittwoch, 28. April 2010, 16:12 6

vielleicht in der Geldbörse ?



Team Emmett !
Mittwoch, 28. April 2010, 16:13 7

Ich würde auch die Kettenvariante bevorzugen. Ich kann verstehen das Du den Ring bei Dir tragen möchtest. In meiner Familie gibt es sehr viele die berufsbedingt keine Ringe tragen können. Von einigen sind die Ringe praktisch unbenutzt da irgendwann in der Routine das Anlegen im privaten vergessen wird. Da finde ich es schöner den Ring an einer Kette zu tragen. So ist er auch nah am Herzen.

LG Mausekatze
Mittwoch, 28. April 2010, 16:17 8

Ich würde ihn auch an einer Kette tragen und kenne diese Bedeutung mit den Witwen auch gar nicht. In der Hosentasche hätte ich Angst, ihn zu verlieren und das wäre zu schade! Evtl. könntest Du ihn auch auf dem Weg zur Arbeit tragen, während der Arbeit abnehmen und in der Schreibtischschublade oder wo auch immer an einem sicheren Ort verwahren und ihn zum Feierabend wieder anstecken?

Viele Grüße

kekselchen

Moderierende Oberwichteline & Lieblingsforumskeks

Hochzeitsdatum:
03.06.2005/2006

Beiträge: 9 917

Hochzeitsdatum: 03.06.2005/2006

Wohnort: Ruhrpott-Schwäbin

  • Nachricht senden
Mittwoch, 28. April 2010, 16:19 9

Ich dachte immer als Witwe/r trägt man den Ring vom Partner um den Hals und nicht den eigenen (und wenn, dann beide zusammen, um vereint zu bleiben). Wobei ich das selbst von älteren Witwe(r)n nicht wirklich kenne, sondern nur vom Hörensagen.

Ich würde ihn an einer Kette um den Hals tragen.
Verwufft und zugekekst!

Liebe Grüße
Michi :keks:

HappyFish

Ehefrau

Hochzeitsdatum:
11.07.2009

Beiträge: 891

Hochzeitsdatum: 11.07.2009

Kinder: 25 kleine Piraten in meiner Klasse

  • Nachricht senden
Mittwoch, 28. April 2010, 17:36 10

Ich würde ihn auch mit einer Kette tragen. Dass das ein Zeichen für Witwer sein soll, wusste ich nicht.