ideenfinderin84

Planungsanfängerin

Hochzeitsdatum:
8.09.2012

Beiträge: 128

Hochzeitsdatum: 8.09.2012

Kinder: in Plannung

Wohnort: Remscheid

  • Nachricht senden
Dienstag, 13. März 2012, 15:56 281

Hallo ihr lieben Mitbräute,

waren heute beim standesamt, haben alles ding fest gemacht. Haben gerade mal für 15 min. 91 euro gezahlt. Man ist das ne abzocke!! :g3: Bin aber froh das der Papierkrieg endlich ein ende hat.
Gleich geht es zum küster in die Kirche um die lieder für Die Traunung festzulegen und die absprache wegen der Deko in der Kirche.
So am Donnerstag machen wir dann auch endlich die Einladungen fertig.
Bin froh das ich jetzt ne woche urlaub hab.
Mittwoch, 14. März 2012, 15:08 282

Oh Wallimaus, das ist ja echt schrecklich! Ich habe mich anfangs auch nicht mit meinen Schwiegereltern bzw. speziell die Mutter (der Vater hat eigentlich immer ihre Meinung) verstanden, da sie sich mir und meiner Familie gegenüber nicht gut verhalten haben. Wir sind dann auf Distanz gegangen und haben das ganze erst mal ruhen lassen. Aber ich habe meine zukünftige Schwiegermutter nach dem Vorfall (mein Verlobter war alleine bei ihnen zu Besuch und da sind sie über ihn hergefallen) sofort angerufen und darauf angesprochen und habe ihr auch gesagt, dass ich so ein Verhalten nicht in Ordnung finde und vorallem, wenn mein Verlobter alleine ist und ich nicht dabei bin, weil wenn dann möchte ich sowas doch gern ins Gesicht hören und auch die Möglichkeit haben, mich dazu zu äußern. Seit dem wird das Thema totgeschwiegen. Aber es war damals die beste Lösung auf Abstand zu gehen, denn mittlerweile ist das Verhältnis wieder viel besser, ich hatte sie sogar beim Brautkleidkauf dabei. Aber jetzt bei der Planung mischt sie sich immer mehr ein und äußert sich negativ über manche Sachen, wozu sie gar kein Recht hat, bzw. sie nicht weis, wie es ist, wenn man in so einer Lage ist. Außerdem gibt sie immer Vorschläge wie es bei ihrer Tochter damals ablief, bei XY war das aber so und so, XY hat es so und so gemacht. Das nervt und ich habe die Befürchtung, dass es da auch wieder knatsch geben wird, weil ich bzw. wir sind nun mal nicht xy!

Ich finde es generell schrecklich, wenn Eltern versuchen, ihre Kinder mit solchen Methoden zu erpressen. Sicher kann jeder seine Meinung haben, ich kann auch nicht jeden leiden, aber wenn ich sehe, jemand ist glücklich mit der Situation bzw. dem Menschen, dann freue ich mich für die Person. Ich kenne so etwas nicht von meinen Eltern und bin darüber auch überglücklich. Sicher, waren meine Eltern nicht von jedem meiner Freunde ein Fan und ich denke gerade bei meinem Ex sind sie froh, dass er nicht ihr Schwiegersohn geworden ist, aber nie im Leben hätten meine Eltern sich diesbezüglich bei mir negativ darüber geäußert oder auch nur versucht mir da rein zu reden. Es gibt gewisse Erfahrungen, die muss man einfach selber machen, auch wenn es die falsche Partnerwahl ist. Klar, sehen Eltern nicht gerne dabei zu, wie ihr Kind ins Unglück rennt, aber ich denke das ist bei euch nicht der Fall, zumindest nicht allein aufgrund der Wahl des Familiennamens. Ich finde das Verhalten unmöglich und ich würde gerne mal wissen, ob die Eltern wissen, was sie ihrem Sohn damit antun. Weil selbst wenn das Verhältnis nicht gut ist, möchte man doch zumindest ein solches zu seinen Eltern, oder?

Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung raten, bleib so wie du bist und zieh dein Ding durch. Du musst deinen Schwiegereltern nicht gefallen oder irgendetwas beweisen, weil wenn sie dich nicht mögen, werden sie immer etwas finden, egal wie sehr du dich bemühst. Ihr zwei müsst glücklich miteinander sein und das ist die hauptsache.

Ich denke schon, dass ihr die Familie dabei haben solltet, jedoch würde ich an Stelle deines Verlobten klar die Grenzen ziehen und die Eltern bitten, seine Entscheidung endlich zu akzeptieren, ansonsten verderben sie euch das ganze Fest und die tolle Vorfreude. Ich hoffe ihr findet eine friedliche Lösung!

nadi2012

  • »nadi2012« ist der Autor dieses Themas

Deko-Ass

Hochzeitsdatum:
Amt: 20.09.12 / Kirche: 22.09.12

Beiträge: 435

Hochzeitsdatum: Amt: 20.09.12 / Kirche: 22.09.12

Kinder: in process ;)

Wohnort: Wup'tal

  • Nachricht senden
Donnerstag, 15. März 2012, 19:42 283

wallimaus, ganz ehrlich: heiratet ohne die! denn IHR müsst euch in zukunft garantiert NICHTS vorwerfen!!!! es ist EURE entscheidung welchen namen ihr wie annehmt und WARUM. so seh ich das. wenn dein mann es schon in erwägung zieht ohne seine familie zu heiraten, dann haben sie sich wohl auch einiges zu schulden kommen lassen, sonst würde er nicht so weit denken. und wenn ich mir vorstelle, dass man mir "vebieten" würde, den namen anzunehmen den ich möchte, dann würd mir auch die hutschnur reißen. muss jeder für sich selbst entscheiden, aber ICH würd für meine familie auch keinen finger mehr krumm machen, wenn die meinen mann und mich so behandeln würden. punkt, aus! kann sein, dass meine meinung hier jetzt jemand verurteilen mag, aber ich seh das so und steh dazu. auch wenn es hart ist. :cursing:

PS zur erklärung: WOW! das war nun MEIN kleiner ausraster zum thema "motzende familie". es ist natürlich als aussenstehender immer "einfach" sowas zu sagen und zu beschließen "ich würd die ausladen!", aber für euch ist es sicherlich nicht ganz so leicht. sicherlich hat Caro recht, man muss eine friedliche lösung finden. den vorgänger meines zukünftigen ehemannes konnte in meiner familie auch niemand leiden und ich hab mich 4 jahre nicht unterkriegen lassen und immer zu ihm gestanden. aber irgendwann war auch schluss, nicht nur ich war kaputt und von vorn bis hinten beeinflusst, es hat auch keinen spaß mehr gemacht über die zukunft nachzudenken. nicht zuletzt aus diesem grund ist es am ende auseinander gegangen. und das solltet ihr nie so weit kommen lassen. DESHALB meine feindseeligkeit gegenüber solcher stories wie deiner, wallimaus. :knuddel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nadi2012« (15. März 2012, 19:50)

Samstag, 17. März 2012, 11:39 284

@wallimaus88: Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, daher: :knuddel: Wenn die "liebe Familie" wüßte was sie einem damit antun :hammer: Lasst euch nicht unterkriegen, ihr müsst hinterher mit dem Namen für den ihr euch entscheidet durch die Welt spazieren und da solltet ihr auch den nehmen, den ihr möchtet. Auf der anderen Seite fände ich es auch sehr schade ohne Familie zu feiern. Aber es nützt auch nichts wenn die dann nur rummeckern und euch den Tag versauen...

Bei uns läuft es langsam wieder rund. Nachdem wir vor zwei Wochen nochmal einen Riesenstreit hatten wegen den Gästen die zum Standesamt eingeladen werden ;( Aber zum Glück haben wir das geklärt. Ich hab mein Brautoutfit jetzt bis auf den Schmuck zusammen :) Hab vorgestern Schuhe gefunden, jetzt hoffe ich nur das die auch zum Kleid passen. Hab übernächste Woche nochmal einen Termin wg. dem Kleid von meiner Mutter, dann wird sich das entscheiden. Ringe haben wir letzte Woche bestellt und können die in ca 2 Wochen schon abholen 8o Und wir wollen Mitte April mit dem Tanzkurs anfangen, da bin ich ja mal gespannt wie das funktioniert. Wir waren beide noch nie in der Tanzschule, mein Zukünftiger hat wenigstens Rhytmus im Blut aber ich bin eher so ne Art "Körperklaus" :rofl:

Achja, Bänder für die Autoschleifchen hab ich am Donnerstag auf der Messe auch schon gekauft...Hab also echt einiges abgehakt :thumbups:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunflower85« (17. März 2012, 17:06)

nadi2012

  • »nadi2012« ist der Autor dieses Themas

Deko-Ass

Hochzeitsdatum:
Amt: 20.09.12 / Kirche: 22.09.12

Beiträge: 435

Hochzeitsdatum: Amt: 20.09.12 / Kirche: 22.09.12

Kinder: in process ;)

Wohnort: Wup'tal

  • Nachricht senden
Samstag, 17. März 2012, 19:13 285

bei uns läuft grad gar nix. ich hab mich n bissl entspannt und den ganzen vorbereitungsstress unterbrochen. hab aber trotzdem das gefühl, dass ich was verpasse, wenn ich mich nicht täglich mit dem thema hochzeit befasse. ich schätze, dass wir ab april wieder alles in angriff nehmen werden, was noch so fehlt. für ringe hab ich noch 2 asse im ärmel, bevor wir uns für das richtige paar entscheiden. gleich im anschluss werden wir dann endlich den termin fest tackern und dann ist aufatmen angesagt. außerdem treffen wir uns im april mit unserem fotografen-freund, um den stil unserer hochzeitsfotos zu besprechen. im mai ist der florist fällig und meine anprobe des kleides und hasi besorgt sich n anzug. und dann ist das "schlimmste" überstanden :thumbups:

tanzkurs haben wir geschenkt gekriegt und werden ihn so im juli/august machen. damit wir bis zum großen tag nicht so viel vergessen. bei uns ist es eher umgekehrt: ich bin der tanzbär und schatzl eher so der legastheniker.... :g1:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »nadi2012« (17. März 2012, 23:04)

NaddelH

Blumenkind

Hochzeitsdatum:
07.09.12 Standesamt & 08.09.12 Kirche

Beiträge: 30

Hochzeitsdatum: 07.09.12 Standesamt & 08.09.12 Kirche

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden
Sonntag, 18. März 2012, 10:46 286

So das Standesamt ist jetzt auch fix :-)JUHUUUUUU.
Hat uns 73 € gekostet für die Anmeldung und die Heiratsurkunde. Hatte irgendwie mit mehr gerechnet ;-) Stammbuch müssen wir noch im Internet schauen, die bekommt mal wohl nicht mehr beim Amt... Am 27.03. ist der Termin mit unserem Pfarrer und wenn das alles in trockenen Tüchern ist, dann machen wir endlich die Einladung fertig. Wie viel Zeit plant ihr eigentlich zwischen dem Beginn der kirchlichen Trauung und dem Beginn der feier ein ?

nadi2012

  • »nadi2012« ist der Autor dieses Themas

Deko-Ass

Hochzeitsdatum:
Amt: 20.09.12 / Kirche: 22.09.12

Beiträge: 435

Hochzeitsdatum: Amt: 20.09.12 / Kirche: 22.09.12

Kinder: in process ;)

Wohnort: Wup'tal

  • Nachricht senden
Sonntag, 18. März 2012, 16:19 287

@NaddelH: unsere trauung beginnt um 14 uhr und endet ca. 15:15 uhr. dann gilt es, den zeitraum bis ca. 17:30 uhr zu überbrücken. wie wir diese zeit genau füllen, wissen wir noch nicht 100pro. etwa eine stunde wird sicherlich beglückwünschung und eventuelle fotos mit verwandten und freunden einnehmen. dann stellt sich noch die frage, wie das wetter sein wird. bei sonnenschein, haben es vllt viele gar nicht soooo eilig zur location zu kommen, man kennt das: hier ein schwätzchen, da ein schwätzchen. aber bei regen überlegen wir, dass wir kurzfristig das restaurant für die ca. 2 stunden "mieten", welches sich direkt an der kirche befindet. haben da schon mit den besitzern gesprochen. es könnte dort unterschlupf, kalte und warme getränke und evtl. einen zwischensnack für die gäste geben.

dienstag wird bei uns nochmal nach ringen gestöbert, da hat ein laden in der city grad 20% rabatt auf trauringe. der service soll wohl dort auch sehr freundlich und kompetent sein.
Montag, 19. März 2012, 11:46 288

@wallimaus
einfach nur :knuddel:
Lass dich nicht unterkriegen!! Die Reaktion ist unmöglich!!


Also unsere Trauung beginnt um 14:00 Uhr.
Der Pfarrer meinte, dass inklusive Gratulation usw. das ganze eine Stunde dauern würde.
Dann fahren wir zur Location und schneiden dort die Torte an. Und während dann die Gäste Kuchen und Torte essen fahren wir zum Bilder machen.
Dann können die Leute auch noch mal spazieren gehen oder sonstiges tun und gegen 18:00 Uhr soll es Abendessen geben.

Sind aber mit dem Ablauf so noch nicht zu 100% zufrieden. aber mal sehen.

Unsere Ringe haben wir jetzt das erste mal "Probegetragen" und es war schon jetzt ein tolles Gefühl!

Standesamt melden wir am 2.4. an. Juhuuu dann ist das auch erledigt...

Nächster ganz dringender Punkt ist jetzt Band!! Die müssen wir mal fest nageln =)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tanjafee« (19. März 2012, 11:46)

wallimaus88

Anfänger

Hochzeitsdatum:
08.09.2012

Beiträge: 9

Hochzeitsdatum: 08.09.2012

  • Nachricht senden
Montag, 19. März 2012, 12:49 289

sooo jetzt hab ich auch mal wieder was gemacht^^
erstmal...lieben dank an euch alle für die anteilnahme....schwiegervater hat bisschen zurückgerudert als er merkte, dass mein mann da nicht mitmacht...es heißt jetzt nur noch...wenn gesundheitlich alles in ordnung ist kommt er...naja immerhin etwas :D

so strumpfband hab ich letzte woche aus trotz gekauft
im april geht es dann zur location um erste absprachen für des buffet und für die blumen zu machen, danach kann ich nen termin mit der "kartenstylistin" machen. sie brauch die blumensorte und farbe um die maükarten und danksagungskarten zu entwerfen und um die gastgeschenke zu machen
ende april steck ich alle änderungen vom kleid ab und kauf gleich schuhe, schleier etc.

mit dem schriftkram haben wir jetzt auch mal angefangen, zumindest die papiere aus unserem gebrutstort haben wir schon, das schriftstück von unserem wohnort ist schnell besorgt und dann mal schauen wann wir es schaffen uns anzumelden...wir haben ja nicht so eine eile, der termin im anderen standesamt steht und die sehen des nich so eng

sooo ich glaub ich hab jetzt alles ;)

nadi2012

  • »nadi2012« ist der Autor dieses Themas

Deko-Ass

Hochzeitsdatum:
Amt: 20.09.12 / Kirche: 22.09.12

Beiträge: 435

Hochzeitsdatum: Amt: 20.09.12 / Kirche: 22.09.12

Kinder: in process ;)

Wohnort: Wup'tal

  • Nachricht senden
Montag, 19. März 2012, 22:42 290

tanja, ihr habt die ringe doch nicht etwa probe getragen...!!!?? bringt das nicht unglück oder sowas? :shakehead: wir werden unsere ringe nicht einmal beim standesamt tauschen, weil wir wollen, dass wir sie erst in der kirche an den finger stecken. wir sind erst nach der kirche wirklich mann und frau. das finden wir.

mädels, wie werdet ihr es halten? ringe schon beim amt oder erst in der kirche? wir für unseren teil fänden es seltsam, wenn wir uns den ring donnerstags am amt anstecken würden, einen tag tragen und ihn dann wieder ab nehmen, um ihn samstags in der kirche nochmal anzustecken... müssen uns aber noch etwas zeremonielles überlegen, was wir statt ringtausch beim standesamt vollziehen. hat eine von euch eine idee?

PS. am 8.5. ist anprobe im brautladen mit der besten freundin! endlich haben wir einen termin gefunden, an dem wir beide können! eigentlich wollten wir meinen geburtstag, den 14.5. nemhen, aber da passt es wegen job wieder nicht :doozey:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nadi2012« (19. März 2012, 22:45)